Sie können die Support-Paketfunktion in NSX-T Data Center verwenden, um Protokolldateien von Antrea-Container-Clusterknoten für detaillierte Fehlerbehebungs- und Diagnosezwecke zu erfassen.

NSX-T können die Support-Pakete auf einen NSX Manager-Knoten hochladen, von dem aus Sie die Anforderung für die Erfassung der Support-Pakete ausgelöst haben. Oder die Support-Pakete werden auf den Remote-Dateiserver hochgeladen, den Sie in der Anforderung angegeben haben. Wenn die Support-Pakete auf einen NSX Manager-Knoten hochgeladen wurden, können Sie sie auf Ihren lokalen Computer herunterladen.

Ein Support-Paket für einen Antrea--Container-Cluster enthält Protokolldateien für die folgenden Komponenten:
  • Antrea-Controller
  • Antrea-Agent
  • Management Plane-Adapter
  • Zentrale Control Plane(CCP)-Adapter
  • Open vSwitch
Unterstützte und nicht unterstützte Funktionen
  • Von einem NSX Manager-Knoten aus können Sie nur eine einzige Anforderung zur Erfassung von Support-Paketen starten. Sie können jedoch mit einer einzelnen Erfassungsanforderung Support-Pakete für mehrere Antrea-Container-Cluster erfassen.
  • Wenn Sie einen NSX Manager-Cluster mit drei Verwaltungsknoten verwenden, können Sie eine separate Anforderung zur Erfassung von Support-Paketen gleichzeitig von jedem NSX Manager-Knoten aus starten. Die Container-Cluster, die Sie in jeder Erfassungsanforderung auswählen, müssen jedoch unterschiedlich sein.

    Beispiel: Angenommen, Sie haben eine Anforderung zur Erfassung eines Support-Pakets vom NSX Manager-Knoten A aus gestartet. In dieser Erfassungsanforderung haben Sie die Container-Clusterknoten 1 und 2 aus dem Container-Cluster X ausgewählt. Wenn Sie gleichzeitig eine zweite Erfassungsanforderung vom NSX Manager-Knoten B für die Container-Clusterknoten 3 und 4 im Container-Cluster X starten, schlägt eine der beiden Anforderungen fehl. Sie müssen warten bis die erste Erfassungsanforderung abgeschlossen wurde, bevor Sie die zweite Anforderung für denselben Container-Cluster auslösen.

  • Die Erfassung von Support-Paketen von der zentralen NSX Manager-CLI aus wird derzeit für Antrea-Container-Cluster nicht unterstützt.

Voraussetzungen

Antrea-Container-Cluster sind in NSX-T Data Center registriert.

Prozedur

  1. Melden Sie sich über Ihren Browser bei einem NSX Manager unter https://nsx-manager-ip-address an.
  2. Navigieren Sie zu System > Support-Paket.
    Die Seite Anforderungspaket wird geöffnet.
  3. Wählen Sie die Zielknoten aus, die in die Support-Paketanforderung aufgenommen werden sollen.
    Die verfügbaren Knotentypen sind:
    • Antrea-Container-Cluster
    • NSX Manager-Knoten
    • Edges
    • Hosts
    • Public Cloud-Gateways

    Eine einzelne Support-Paketanforderung kann eine Kombination aus verschiedenen Knotentypen in der NSX-T-Umgebung enthalten. Beispielsweise können Sie Knoten aus Antrea-Container-Clustern, NSX Manager-Knoten und NSX Edge-Knoten in derselben Erfassungsanforderung auswählen. In diesem Verfahren wird jedoch nur der Workflow des Erstellens einer Anforderung zum Erfassen eines Support-Pakets für Antrea-Container-Cluster erläutert.

  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü Typ die Option Antrea-Container-Cluster aus.
  5. Wählen Sie in der Liste Container-Cluster den Namen eines Container-Clusters aus.
    Wenn die Liste mehrere Container-Cluster zur Auswahl enthält, geben Sie die ersten Zeichen des Container-Clusternamens ein. Das System filtert die Liste und zeigt nur die Namen der Container-Cluster an, die den eingegebenen Zeichen entsprechen.
    Alle Knoten im ausgewählten Container-Cluster werden in der Liste Verfügbar angezeigt.
  6. Wählen Sie einen oder mehrere Knoten aus dem Container-Cluster aus und klicken Sie auf den Nach-rechts-Pfeil, um sie in die Liste Ausgewählt zu verschieben.
    Um Knoten aus mehreren Antrea-Container-Clustern in einer einzelnen Erfassungsanforderung auszuwählen, wiederholen Sie die Schritte 4 und 5 für jeden Container-Cluster.
  7. (Optional) Behalten Sie im Textfeld Protokollalter (Tage) den Standardwert bei oder geben Sie eine bestimmte Anzahl von Protokollen ein, die in das Support-Paket aufgenommen werden sollen. Geben Sie das Protokollalter in Anzahl an Tagen an.
  8. (Optional) Um das Support-Paket auf einen Remote-Dateiserver hochzuladen, geben Sie die Einstellungen für den Dateiserver an.
    1. Geben Sie eine IP-Adresse oder den Hostnamen des Remote-Dateiservers ein.
    2. Geben Sie das Dateiübertragungsprotokoll und die Portnummer ein. Die Standard-Portnummer ist 22.
    3. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für den Zugriff auf den Remote-Dateiserver ein.
    4. Geben Sie den Pfad zum Zielordner ein, in den die Support-Paketdatei hochgeladen werden soll.
    Wenn keine Remote-Dateiservereinstellungen angegeben sind, wird das Support-Paket auf den NSX Manager-Knoten hochgeladen, von dem aus Sie die Anforderung zur Erfassung des Support-Pakets ausgelöst haben.
  9. Klicken Sie auf Paketerfassung starten.
    Die Laufzeitdetails der Erfassungsanforderung werden auf der Seite Status angezeigt. Der Erfassungsvorgang dauert einige Minuten. Die für die Erstellung des Support-Pakets benötigte Zeit hängt von der Anzahl der Protokolldateien ab, die von jedem Knoten im Container-Cluster erfasst werden sollen.
  10. Klicken Sie nach Abschluss des Erfassungsvorgangs auf Herunterladen.
    Die Support-Paketdatei wird auf Ihrem lokalen Computer gespeichert. Wenn Sie Remote-Dateiservereinstellungen festgelegt haben, wird die Schaltfläche Download nicht auf der Benutzeroberfläche angezeigt.

Ergebnisse

Eine Anforderung zur Erfassung von Support-Paketen generiert eine einzelne Bandarchivdatei (TAR) mit der folgenden Dateibenennungskonvention: nsx_support_archive_datestamp_timestamp.tar

Eine Anforderung zur Erfassung von Support-Paketen kann in den folgenden Situationen fehlschlagen:
  • Wenn der Antrea NSX-Adapter in einem Container-Cluster während der Anforderung des Support-Pakets ausfällt, schlägt die Erfassung von Protokollen für diesen Container-Cluster fehl.
  • Wenn die NSX Manager-Appliance ausfällt oder nicht erreichbar ist, während die Anforderung von Support-Paketen ausgeführt wird, schlägt die Erfassung von Protokollen fehl. Bis das Konnektivitätsproblem mit NSX Manager behoben ist, können Sie das native Befehlszeilentool von Antrea (antctl) verwenden, um Protokolldateien in den Antrea-Container-Clustern zu erfassen.
Szenario für Teilerfolg
Angenommen, Sie haben 10 Knoten von einem einzelnen Antrea-Container-Cluster für die Erfassung von Support-Paketen ausgewählt. Während des Erfassungsvorgangs wurden Protokolldateien von fünf Knoten im Container-Cluster erfolgreich erfasst, für die fünf übrigen Knoten wurden sie jedoch nicht erfasst. Mit anderen Worten: Die Erfassungsanforderung war teilweise erfolgreich. In dieser Situation lautet der Status der Erfassungsanforderung Erfolgreich und die Support-Paketdatei (TAR) enthält Protokolle für die fünf erfolgreichen Knoten.

Nächste Maßnahme

  1. Extrahieren Sie die TAR-Datei. Die folgenden Dateien werden angezeigt.
    Dateiname Beschreibung
    manifest.json

    Diese Datei enthält eine Übersicht der Ergebnisse der Erfassungsanforderung und der Eigenschaften der Erfassungsanforderung.

    Sie enthält beispielsweise Informationen zu:
    • den Knoten, für die die Erfassung erfolgreich war.
    • den Knoten, für die die Erfassung fehlgeschlagen ist.
    • die Cluster-IDs und Knoten-IDs, die in der Erfassungsanforderung verwendet wurden.
    nsx_antrea_cluster-id.tgz

    Eine einzelne .tgz -Archivdatei wird für jeden Antrea-Container-Cluster im Support-Paket erstellt.

  2. Extrahieren Sie die Datei nsx_antrea_cluster-id.tgz. Die folgenden Dateien werden angezeigt.
    Dateiname Beschreibung
    adapters.tar.gz

    Diese Archivdatei enthält die Management Plane-Adapter- und Zentrale Control Plane(CCP)-Adapter-Protokolldateien.

    agent_node_name.tar.gz

    Diese Archivdatei enthält die Antrea-Agent- und Open vSwitch-Protokolldateien. Eine Archivdatei wird für jeden Container-Clusterknoten in der Erfassungsanforderung generiert.

    Beim Extrahieren dieser Archivdatei können Sie die folgenden Dateien anzeigen:
    • Datei agentinfo
    • Agent-Protokolle unter /logs/agent
    • Open vSwitch-Protokolle unter /logs/ovs
    • OpenFlow-Speicherabbild
    • IPtables
    • Route-Speicherabbild
    clusterinfo

    Diese Datei wird für jeden Container-Cluster in der Support-Paketanforderung generiert. Die Datei enthält Informationen zu den verschiedenen Kubernetes-Ressourcen, die vom Kubernetes-API-Server erfasst werden, z. B. Pods, Knoten, Bereitstellungen, Replikat-Sets, Daemon-Sets usw.

    controller.tar.gz

    Diese Archivdatei enthält die Antrea-Controller-Protokolldateien.

    Beim Extrahieren dieser Archivdatei können Sie die folgenden Dateien anzeigen:
    • Datei controllerinfo
    • Controller-Protokolle unter /logs/controller