Zeigen Sie den BFD-Status zwischen Transportknoten an. Jeder Transportknoten erkennt den Verbindungsstatus mit einem anderen Remote-Transportknoten über einen Tunnelstatus, der den BFD-Status zusätzlich zu anderen Details im Zusammenhang mit dem Knoten anzeigt.

Sowohl Hosttransportknoten (eigenständige und in vCenter registrierte Hosts) als auch Edge-Knoten zeigen den Tunnelstatus an. BFD-Pakete unterstützen sowohl die GENEVE- als auch die STT-Kapselung. GENEVE ist die Standardkapselung.

Prozedur

  1. Melden Sie sich in einem Browser mit Administratorrechten bei einem NSX Manager unter https://<nsx-manager-ip-address> an.
  2. Navigieren Sie zu System > Fabric > Knoten > Host-Transportknoten.
  3. Klicken Sie in der Spalte „Tunnel“ auf die angezeigte Tunnelnummer.
    Auf der Seite „Überwachen“ werden der Status des Tunnels, der BFD-Diagnosecode, die Remote-Knoten-UUID, die Kapselung in BFD-Paketen und der Tunnelname angezeigt.
    Der Tunnel-BFD-Diagnosecode gibt den Grund für die Änderung des Sitzungsstatus an.
    Code Beschreibung

    0

    Keine Diagnose

    1

    Zeit zur Erkennung der Kontrolle abgelaufen

    2

    Echo-Funktion fehlgeschlagen

    3

    Nachbar hat inaktive Sitzung signalisiert

    4

    Zurücksetzen der Weiterleitungsebene

    5

    Pfad inaktiv

    6

    Verketteter Pfad inaktiv

    7

    Administrativ inaktiv

    8

    Verketteter Umkehrpfad inaktiv

Ergebnisse

Wenn der BFD-Status inaktiv ist, verwenden Sie den Diagnosecode, um das Problem zu beheben.