Verwenden Sie den Schnellstartassistenten, um ESXi-Cluster mithilfe von für NSX-T empfohlenen Hostkonfigurationen für Netzwerke und Sicherheit vorzubereiten.

Der Schnellstartassistent bietet Ihnen zwei Optionen zum Vorbereiten von ESXi-Clustern: „Netzwerke und Sicherheit“ oder „Nur Sicherheit“. Bei jeder dieser Optionen können Sie die Installation mit minimalem Benutzeraufwand abschließen und somit den Installationsvorgang vereinfachen. Standardmäßig ist das VLAN-Netzwerk die Standardauswahl im Assistenten.

Basierend auf dem Typ des Hosts berücksichtigt der Schnellstartassistent die folgenden Standardkonfigurationen:
  • ESXi-Hosts, auf denen 6.7 und ältere Versionen ausgeführt werden, werden auf dem N-VDS-Host-Switch vorbereitet.

  • ESXi-Hosts, auf denen 7.0 und höhere Versionen ausgeführt werden, werden auf dem VDS-Switch vorbereitet. Konfigurieren Sie die gewünschte Anzahl an Uplinks auf dem VDS-Switch in vCenter Server und legen Sie den Wert für MTU auf 1600 fest.

Jedem Host-Switch werden eine automatisch erstellte Transportzone und ein Uplink-Profil zugewiesen.

Voraussetzungen

  • Wenn VMkernel-Adapter von vorhandenen Switches auf neu erstellte Switches migriert werden, müssen Sie sicherstellen, dass alle VMs, die mit VMkernel-Adaptern verbunden sind, ausgeschaltet werden.

  • Registrieren Sie Compute Managers bei NSX-T.

Prozedur

  1. Melden Sie sich in einem Browser mit Administratorrechten bei einem NSX Manager unter https://<nsx-manager-ip-address> an.
  2. Navigieren Sie zu System > Schnellstart.
  3. Klicken Sie auf der Karte Cluster für Netzwerke und Sicherheit vorbereiten auf Erste Schritte.
  4. Wählen Sie die Cluster aus, die Sie für ein NSX-T-Netzwerk vorbereiten möchten.
  5. Klicken Sie auf NSX installieren und dann auf Netzwerke und Sicherheit.
  6. Abhängig von Ihren Anforderungen können Sie denselben Cluster sowohl für VLANs als auch für Overlay-Netzwerke oder für einen Netzwerktyp vorbereiten. Beim Overlay-Netzwerk wird jeder Host-Switch mit einer TEP-IP-Adresse hinzugefügt, die für ein Overlay-Netzwerk erforderlich ist.
    Vorbereiten eines Clusters für VLAN und Overlay-Netzwerke
  7. Sehen Sie sich die Host-Switch-Konfiguration an, um die zielseitigen Switches zu kennen, auf die die physischen Netzwerkkarten und VMkernel-Adapter (sofern vorhanden) migriert werden.
    Es handelt sich hierbei um die von NSX-T empfohlene Konfiguration. Sie können die Einstellungen für den Cluster anpassen, wobei es sich jedoch um einen optionalen Schritt handelt.
    Hinweis: Eine gepunktete Linie zwischen einem Switch und einer physischen Netzwerkkarte weist darauf hin, dass es sich um eine vorhandene Konfiguration auf dem Host-Switch handelt, die durch eine durchgezogene Linie zur gleichen physischen Netzwerkkarte ersetzt wird.
  8. Auch wenn NSX-T Empfehlungen bietet, können Sie die Konfiguration dennoch anpassen. Um einen Switch anzupassen, wählen Sie den Switch aus und ändern Sie die empfohlene Konfiguration.
    1. Typ: Ändern Sie den Host-Switch-Typ.
    2. Transportzone: Wählen Sie eine andere Transportzone aus, mit der der Host verknüpft werden soll.
    3. Uplink-Profil: Wählen Sie bei Bedarf ein anderes Uplink-Profil statt des empfohlenen Uplink-Profils aus.
      Hinweis: Wenn Sie zwei VDS-Switches mit derselben Konfiguration konfigurieren, empfiehlt der Assistent für beide Switches dasselbe Uplink-Profil.
    4. Zuordnung der physischen Netzwerkkarte zu Uplink: Auf einem VDS-Switch werden alle Uplinks, die auf dem VDS-Switch konfiguriert sind, den Uplinks in NSX-T zugeordnet. Auf einem N-VDS-Switch werden Uplinks vmnics zugeordnet.
      Eine Änderung des Host-Switch-Typs oder der Zuordnung von Uplink und vmnic wird in der Netzwerkdarstellung der Host-Switch-Konfiguration widergespiegelt.
  9. Klicken Sie auf Installieren.

    Den Fortschritt der Installation sehen Sie auf der Karte Cluster für Netzwerke und Sicherheit vorbereiten. Falls die Installation auf einem Host fehlschlägt, versuchen Sie, die Installation erneut zu starten, indem Sie den Fehler beheben.

  10. Um erfolgreich vorbereitete Hosts anzuzeigen, navigieren Sie zu System → Fabric → Knoten → Host-Transportknoten.

Ergebnisse

Die Transportknoten sind für VLANs und Overlay-Netzwerke bereit.