Bevor Sie NSX-T Data Center aktualisieren, führen Sie die Aufgaben vor dem Upgrade aus, um sicherzustellen, dass das Upgrade erfolgreich verläuft.

Prozedur

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihren Transportknotenprofilen die entsprechenden Transportzonen hinzugefügt wurden. NSX Manager zeigt die Liste der Transportknotenprofile möglicherweise nicht an, wenn zu einem der Transportknotenprofile keine Transportzonen hinzugefügt wurden.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie NSX Manager sichern, bevor Sie den Upgrade-Vorgang starten. Siehe Administratorhandbuch für NSX-T Data Center.
  3. Stellen Sie sicher, dass Ihr Host-Betriebssystem für NSX Manager unterstützt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Unterstützte Hosts für NSX Manager im Administratorhandbuch für NSX-T Data Center
  4. Deaktivieren Sie automatische Sicherungen, bevor Sie den Upgrade-Prozess starten. Weitere Informationen zum Konfigurieren von Sicherungen finden Sie im Administratorhandbuch für NSX-T Data Center.
  5. Beenden Sie alle aktiven SSH-Sitzungen oder lokalen Shell-Skripte, die möglicherweise auf den NSX Manager- oder NSX Edge-Knoten ausgeführt werden, bevor Sie mit dem Upgrade-Vorgang beginnen.
  6. Stellen Sie sicher, dass die entsprechenden Kommunikationsports von den Transport- und Edge-Knoten zu den NSX Managern geöffnet sind. Weitere Informationen über Ports finden Sie unter https://ports.esp.vmware.com/home/NSX-T-Data-Center.
    Hinweis zu NSX Cloud: NSX Cloud unterstützt die Kommunikation auf Port 80 zwischen der lokal installierten Cloud Service Manager-Appliance und dem in der VPC/im VNet der öffentlichen Cloud installierten NSX Public Cloud Gateway.
  7. Für NSX-T Data Center 3.0 benötigen Sie eine gültige Lizenz, um lizenzierte Funktionen wie T0, T1, Segmente und NSX Intelligence zu verwenden. Stellen Sie sicher, dass Sie über eine gültige Lizenz verfügen.
  8. Stellen Sie sicher, dass Sie eine automatisierte Vorabprüfung durchführen, um festzustellen, ob die NSX-T Data Center-Komponenten für das Upgrade bereit sind. Bei der Vorabprüfung werden die Komponentenaktivität, die Versionskompatibilität, der Komponentenstatus der Hosts, NSX Edge und die Management Plane überprüft. Beheben Sie die Ursachen von Warnbenachrichtigungen, um Probleme während des Upgrades zu vermeiden.
  9. Löschen Sie alle abgelaufenen Benutzerkonten, bevor Sie mit dem Upgrade beginnen. Das Upgrade für NSX-T Data Center auf vSphere schlägt fehl, wenn Ihre Ausnahmeliste für den vSphere-Sperrmodus abgelaufene Benutzerkonten enthält. Weitere Informationen zu Konten mit Zugriffsrechten im Sperrmodus finden Sie unter Angeben von Konten mit Zugriffsrechten im Sperrmodus im Sicherheitshandbuch von vSphere.