Bevor Sie mit der Bearbeitung eines vorhandenen System-Trap beginnen, müssen Sie prüfen, ob der neu aktivierte oder aktualisierte SNMP-Dienst korrekt arbeitet.

Vorbereitungen

Stellen Sie sicher, dass das SNMP konfiguriert wurde. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Konfigurieren von SNMP-Einstellungen.

Prozedur

  1. Überprüfen Sie die SNMP-Konfiguration und die Empfängerverbindung.
    1. Wählen Sie die Registerkarten Verwalten (Manage) > Systemereignisse (System Events) aus.
    2. Klicken Sie auf Bearbeiten (Edit), um die SNMP-Einstellungen zu konfigurieren.

      Die Einstellungen im Dialogfeld dürfen nicht geändert werden.

    3. Klicken Sie auf OK.

    Ein warmStart-Trap (Warmstart-Trap) mit der OID 1.3.6.1.6.3.1.1.5.2 wird an alle SNMP-Empfänger gesendet.

  2. Beheben Sie eventuelle SNMP-Konfigurations- oder Empfängerfehler.
    1. Wenn der SNMP-Empfänger die Traps nicht erhält, müssen Sie prüfen, ob der SNMP-Empfänger auf einem konfigurierten Port ausgeführt wird.
    2. Überprüfen Sie im Abschnitt „SNMP-Einstellungen“, ob die Details des Empfängers korrekt sind.
    3. Wenn der SNMP-Empfänger den Empfang eines vmwHbHeartbeat-Trap (Taktsignal-Trap) mit der OID 1.3.6.1.4.1.6876.4.190.0.401 beendet, der alle fünf Minuten gesendet wird, überprüfen Sie, ob die NSX Manager-Appliance oder der NSX Manager-SNMP-Agent aktiv ist.
    4. Wenn der Taktsignal-Trap stoppt, überprüfen Sie, ob der SNMP-Dienst deaktiviert ist oder ob keine Netzwerkkonnektivität zwischen dem NSX Manager und dem SNMP-Empfänger besteht.