Sie können eine L2-Bridge zwischen einem logischen Switch und einem VLAN erstellen. Damit können Sie virtuelle Arbeitslasten ohne Beeinträchtigung der IP-Adressen auf physische Geräte migrieren. Durch Bridging der Broadcast-Domäne eines logischen Switches zur VLAN-Broadcast-Domäne kann ein logisches Netzwerk ein physisches L3-Gateway nutzen und auf vorhandene physische Netzwerk- und Sicherheitsressourcen zugreifen.

Die L2-Bridge wird auf dem Host mit der logischen Router-VM von NSX Edge ausgeführt. Eine L2-Bridgeinstanz wird einem einzelnen VLAN zugeordnet, aber es kann mehrere Bridgeinstanzen geben. Der logische Router kann nicht als Gateway für Geräte verwendet werden, die mit einer Bridge verbunden sind.

Wenn High Availability auf dem logischen Router aktiviert ist und die primäre NSX Edge-VM ausfällt, wird die Bridge automatisch auf den Host mit der sekundären VM verschoben. Damit diese Migration reibungslos durchgeführt werden kann, muss VLAN auf dem Host mit der sekundären NSX Edge-VM konfiguriert sein.

Bridge

Beachten Sie, dass Sie eine L2-Bridge nicht zum Verbinden eines logischen Switches mit einem anderen logischen Switch, eines VLAN-Netzwerks mit einem anderen VLAN-Netzwerk oder zum Verbinden von Datencentern untereinander verwenden sollten. Außerdem können Sie einen globalen logischen Router nicht zum Konfigurieren von Bridging verwenden oder eine Bridge zu einem globalen logischen Switch hinzufügen.