In diesem Abschnitt wird das Entfernen eines Hosts aus einem für die Netzwerkvirtualisierung vorbereiteten Cluster beschrieben. Dieses bietet sich beispielsweise dann an, wenn der betreffende Host nicht Teil von NSX sein soll.

Prozedur

  1. Versetzen Sie den Host in den Wartungsmodus und warten Sie, bis DRS diesen entfernt, oder verschieben Sie die laufenden VMs per vMotion manuell vom Host.
  2. Entfernen Sie den Host aus dem vorbereiteten Cluster, indem Sie ihn entweder in einen nicht vorbereiteten Cluster verschieben oder ihn zu einem eigenständigen, keinem Cluster angehörenden Host umwandeln.

    NSX deinstalliert die Netzwerkvirtualisierungskomponenten und die Dienst-VMs auf dem Host.

  3. Damit die Änderung wirksam wird, müssen Sie alle VMs verschieben oder stoppen, den Host in den Wartungsmodus versetzen und diesen dann neu starten.

    Optional können Sie den Neustart in ein Wartungsfenster verschieben.

Ergebnisse

Die NSX-VIBs werden vom Host entfernt. Verbinden Sie sich zur Überprüfung per SSH mit dem Host und führen Sie den Befehl esxcli software vib list | grep esx aus. Stellen Sie sicher, dass die folgenden VIBs auf dem Host nicht vorhanden sind:

  • esx-vsip

  • esx-vxlan

Wenn die VIBs sich weiterhin auf dem Host befinden, sollten Sie sich eventuell die Protokolle anzeigen lassen, um herauszufinden, warum die automatische Entfernung der VIBs fehlgeschlagen ist.

Sie können die VIBs manuell entfernen, indem Sie die folgenden Befehle ausführen:

  • esxcli software vib remove --vibname=esx-vxlan

  • esxcli software vib remove --vibname=esx-vsip

Wichtig:

Nach dem Ausführen dieser Befehle muss ein Neustart erfolgen, damit die Änderung wirksam wird.