vSphere 6.0 führt den erweiterten verknüpften Modus ein, der mehrere vCenter Server-Systeme unter Verwendung eines oder mehrerer Platform Services Controller verknüpft. Auf diese Weise können Sie die Bestandslisten aller verknüpften vCenter Server-Systeme innerhalb des vSphere Web Client anzeigen und durchsuchen. In einer Cross-vCenter NSX-Umgebung ermöglicht der erweiterte verknüpfte Modus Ihnen die Verwaltung aller NSX Manager über einen einzigen vSphere Web Client.

In großen Bereitstellungen mit mehreren vCenter Server-Instanzen kann es sinnvoll sein, Cross-vCenter NSX mit dem erweiterten verknüpften Modus für vCenter zu verwenden. Es handelt sich hierbei zwar um zwei separate Funktionen, die sich jedoch ergänzen.

Kombinieren von Cross-vCenter NSX mit dem erweiterten verknüpften Modus

In Cross-vCenter NSX können ein primärer NSX Manager und mehrere sekundäre NSX Manager vorhanden sein. Jeder dieser NSX Manager ist mit einem separaten vCenter Server verknüpft. Auf dem primären NSX Manager können Sie universelle NSX-Komponenten (z. B. Switches und Router) erstellen, die von den sekundären NSX Manager-Instanzen angezeigt werden können.

Wenn die einzelnen vCenter Server-Instanzen mit dem erweiterten verknüpften Modus bereitgestellt werden, können alle vCenter Server-Instanzen von einem einzigen vCenter Server aus (also in einem einzigen Fenster) angezeigt und verwaltet werden.

Wenn also Cross-vCenter NSX mit dem erweiterten verknüpften Modus für vCenter kombiniert wird, können Sie alle NSX Manager und alle universellen NSX-Komponenten von jedem beliebigen verknüpften vCenter Server anzeigen und verwalten.

Verwenden von Cross-vCenter NSX ohne den erweiterten verknüpften Modus

Der erweiterte verknüpfte Modus ist keine Voraussetzung oder Anforderung für Cross-vCenter NSX. Auch ohne den erweiterten verknüpften Modus können Sie universelle Cross-vCenter-Transportzonen, universelle Switches, universelle Router und universelle Firewallregeln erstellen. Ohne den erweiterten verknüpften Modus müssen Sie sich allerdings bei jedem einzelnen vCenter Server anmelden, um auf die einzelnen NSX Manager-Instanzen zuzugreifen.

Weitere Informationen zu vSphere und dem erweiterten verknüpften Modus

Wenn Sie sich für die Verwendung des erweiterten verknüpften Modus entscheiden, finden Sie die aktuellen Anforderungen für vSphere und den erweiterten verknüpften Modus im Handbuch Installation und Einrichtung von vSphere oder im vSphere-Upgrade-Handbuch.