FERPA schützt Daten von Schülern bzw. Studenten in Bildungseinrichtungen, die durch das US Department of Education gefördert werden. Es verlangt, dass sich die Bildungseinrichtung die schriftliche Genehmigung eines Elternteils oder des Schülers bzw. Studenten einholt, bevor Informationen aus den Schulakten des Schülers bzw. des Studenten freigegeben werden.

Unter bestimmten Umständen können Informationen wie Name, Adresse, Telefonnummer, Ehrungen und Auszeichnungen sowie Anwesenheitszeiten auch ohne Genehmigung freigegeben oder veröffentlicht werden. Für Informationen, die eine Person mit Noten oder disziplinarischen Maßnahmen in Verbindung bringen können, wird immer eine Erlaubnis benötigt.

Die Richtlinie muss mit beiden folgenden Content Blades übereinstimmen, damit ein Dokument einen Verstoß auslöst:

  • Studentenidentifikationsnummern

  • Studentendaten