Der erste Schritt beim Upgrade der NSX-Infrastruktur ist das Upgrade der NSX Manager-Appliance.

Vorbereitungen

  • Vergewissern Sie sich, dass alle in Vorbereiten des Upgrades von vCloud Networking and Security auf NSX beschriebenen Aufgaben zur Upgrade-Vorbereitung abgeschlossen sind, inklusive der Überprüfung der Systemanforderungen und der Durchführung von Sicherungen.

  • Stellen Sie sicher, dass vShield Manager über genügend Festplattenspeicher für das Upgrade auf NSX Manager verfügt. Siehe Systemvoraussetzungen für NSX.

  • Erhöhen Sie den reservierten Arbeitsspeicher der virtuellen vShield Manager-Appliance auf mindestens 16 GB und teilen Sie 4 vCPUs zu, ehe Sie das Upgrade auf NSX 6.2.x durchführen.

    Siehe Systemvoraussetzungen für NSX.

  • Stellen Sie sicher, dass vShield Edge-Instanzen, die älter als Version 5.5 sind, auf Version vShield 5.5 aktualisiert wurden.

    WARNUNG:

    vShield Edge-Instanzen, die älter als 5.5 sind, können nicht mehr verwaltet oder gelöscht werden, nachdem für vShield Manager ein Upgrade auf NSX Manager durchgeführt wurde.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

ACHTUNG:

Deinstallieren Sie keine bereitgestellte Instanz der vShield Manager-Appliance.

Prozedur

  1. Laden Sie das NSX-Upgrade-Paket an einen Speicherort herunter, auf den vShield Manager zugreifen kann. Der Name der Upgrade-Paket-Datei lautet in etwa VMware-vShield-Manager-upgrade-bundle-to-NSX-release-buildNumber.tar.gz.
  2. Klicken Sie im Bestandslistenbereich von vShield Manager 5.5 auf Einstellungen und Berichte.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Updates und dann auf Upgrade-Paket hochladen.
  4. Klicken Sie auf Datei auswählen, wählen Sie die Datei VMware-vShield-Manager-upgrade-bundle-to-NSX-release-buildNumber.tar.gz aus und klicken Sie auf Öffnen.
  5. Klicken Sie auf Datei hochladen.

    Das Hochladen der Dateien dauert einige Minuten.

  6. Klicken Sie auf Installieren, um mit dem Upgrade zu beginnen.
  7. Klicken Sie auf Installation bestätigen. Der Upgrade-Vorgang startet vShield Manager neu, d. h., die Verbindung zur vShield Manager-Benutzeroberfläche geht möglicherweise verloren. Keine der anderen vShield-Komponenten wird neu gestartet.
  8. Nach dem Neustart melden Sie sich bei der virtuellen NSX Manager-Appliance durch Öffnen eines Webbrowser-Fensters und Eingabe der IP-Adresse (z. B https://10.10.10.10) an. Der NSX Manager verfügt nach dem Upgrade über die gleiche IP-Adresse wie der vShield Manager.

    Die Registerkarte „Übersicht“ zeigt die Version von NSX-Manager an, die Sie gerade installiert haben.

  9. Wechseln Sie zu Home > vCenter-Registrierung verwalten und stellen Sie sicher, dass für den vCenter Server-Status Verbunden gilt.
  10. Schließen Sie alle vorhandenen Browser-Sitzungen, die auf vSphere Web Client zugreifen. Warten Sie einige Minuten und löschen Sie den Browser-Cache, bevor Sie sich am vSphere Web Client anmelden.
  11. Wenn SSH auf vShield Manager aktiviert war, müssen Sie es nach der Durchführung des Upgrades auf NSX-Manager aktivieren. Melden Sie sich an der virtuellen NSX-Manager-Appliance an und klicken Sie auf Übersicht anzeigen. Klicken Sie in den Komponenten auf Systemebene für den SSH-Dienst auf Start.

Ergebnisse

Wichtig:

Nach dem Upgrade von vCloud Networking and Security 5.x auf NSX 6.x müssen Sie sich mit Ihren CLI-Administratoranmeldedaten beim NSX Manager anmelden. Bisher waren für vCloud Networking and Security zwei Kennwörter erforderlich, eines für die Befehlszeilenschnittstelle (CLI) und ein anderes für die Benutzeroberfläche. Ab der Version NSX 6.x wird nur mehr ein Kennwort benötigt. Beispiel:

Kennwörter in vCloud Networking and Security

  • mypassword#123 für die Befehlszeilenschnittstelle (CLI)

  • mypassword#456 für die Benutzeroberfläche

Kennwörter nach dem Upgrade auf NSX

  • mypassword#123 für die Befehlszeilenschnittstelle (CLI)

  • mypassword#123 für die Benutzeroberfläche

Setzen Sie nach dem Upgrade von NSX Manager und dem Herstellen einer Verbindung zu einem vorhandenen vCenter Server den Web Client-Server zurück, damit auch alle NSX-Plug-Ins aktualisiert werden.

  • Öffnen Sie dazu in vCenter 5.5 „https://<vcenter-ip>:5480“ und starten Sie den Web Client-Server neu.

  • Melden Sie sich dazu in der vCenter Server 6.0-Appliance bei der vCenter Server-Shell als „root“ an und führen Sie die folgenden Befehle aus.

    Command> shell.set --enabled True
    Command> shell
    localhost:~ # cd /bin
    localhost:~ # service-control --stop vsphere-client
    localhost:~ # service-control --start vsphere-client
    

  • Führen Sie dazu in vCenter Server 6.0 auf Windows die nachfolgend aufgeführten Befehle aus.

    cd C:\Program Files\VMware\vCenter Server\bin
    service-control --stop vspherewebclientsvc
    service-control --start vspherewebclientsvc
    

Es ist ein Neustart erforderlich, um unerwartete Fehler zu vermeiden, z. B. dass konfigurierte Sicherheitsgruppen nicht auf der Registerkarte Sicherheitsgruppen des Service Composer angezeigt werden.

Wenn das NSX-Plug-In nicht korrekt in vSphere Web Client angezeigt wird, löschen Sie den Zwischenspeicher und den Verlauf Ihres Browsers.

Es wird empfohlen, unterschiedliche Webclients zum Verwalten der vCenter Server zu verwenden, die unterschiedliche Versionen von NSX Manager ausführen. Dadurch werden unerwartete Fehler vermieden, wenn unterschiedliche Versionen von NSX-Plug-Ins ausgeführt werden.

Erstellen Sie nach dem Upgrade von NSX Manager eine neue NSX Manager-Sicherungsdatei. Siehe Sichern und Wiederherstellen von NSX. Die vorherige NSX Manager-Sicherung gilt nur für die vorherige Version.

Nächste Maßnahme

Installieren und Zuweisen einer NSX-Lizenz in einer vCloud Director-Umgebung