Wenn Sie ein Upgrade von vCloud Networking and Security auf NSX durchführen, wird Ihre vorhandene Lizenz in eine NSX for vShield Endpoint-Lizenz umgewandelt.

Ab der Version NSX 6.2.3 wird als Standardlizenz diejenige für NSX für vShield Endpoint installiert. Mit dieser Lizenz können Benutzer mit NSX vShield Endpoint nur für die Antivirenfunktion bereitstellen und verwalten. Außerdem wird die Nutzung von VXLAN, Firewall und Edge-Diensten durch Blockierung der Hostvorbereitung und der Erstellung von Edges stark eingeschränkt.

Wenn Sie bereits vCloud Networking and Security-Funktionen inklusive vorbereitete Hosts, virtuelle Leitungen, vShield App oder vShield Edge bereitgestellt haben, sind diese weiterhin funktionsfähig. Sie können für diese aber kein Upgrade auf NSX und keine Änderungen durchführen.

Wenn Sie andere NSX-Funktionen benötigen, z. B. logische Switches, logische Router, Distributed Firewall oder NSX Edge, müssen Sie entweder eine NSX-Lizenz für die Verwendung dieser Funktionen erwerben oder eine Evaluierungslizenz für einen befristeten Test der Funktionen anfordern.

Weitere Informationen finden Sie in der NSX-Lizenz-FAQ unter https://www.vmware.com/files/pdf/products/nsx/vmware-nsx-editions-faq.pdf