Durch das Wiederherstellen von NSX Manager wird eine Sicherungsdatei auf eine NSX Manager-Appliance geladen. Die Sicherungsdatei muss in einem Remote-FTP- oder SFTP-Speicherort gespeichert werden, auf den NSX Manager zugreifen kann. Zu den NSX Manager-Daten gehören die Konfiguration, Ereignisse und Audit-Protokolltabellen.

Vorbereitungen

Bevor Sie NSX Manager-Daten wiederherstellen, sollten Sie die NSX Manager-Appliance neu installieren. Das Ausführen des Wiederherstellungsvorgangs auf einer vorhandenen NSX Manager-Appliance kann zwar gelingen, wird jedoch offiziell nicht unterstützt. Es wird davon ausgegangen, dass der bestehende NSX Manager ausgefallen ist. Daher wird eine neue NSX Manager-Appliance bereitgestellt.

Gemäß Best Practice werden Screenshots der aktuellen Einstellungen der altern NSX Manager-Appliance erstellt bzw. diese Einstellungen notiert, damit sie zum Angeben von Informationen zu IP-Adressen und zum Sicherungsspeicherort für die neu bereitgestellte NSX Manager-Appliance verwendet werden können.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wichtig:

Sichern Sie Ihre aktuellen Daten, bevor Sie eine Sicherungsdatei wiederherstellen.

Prozedur

  1. Erstellen Sie Screenshots von allen Einstellungen auf der vorhandenen NSX Manager-Appliance bzw. notieren Sie sie.
  2. Stellen Sie eine neue NSX Manager-Appliance bereit.

    Die Version muss mit der gesicherten NSX Manager-Appliance identisch sein.

  3. Melden Sie sich bei der neuen NSX Manager-Appliance an.
  4. Klicken Sie unter „Appliance-Verwaltung“ auf Sicherung und Wiederherstellung (Backups & Restore).
  5. Klicken Sie in den FTP-Server-Einstellungen auf Ändern (Change) und fügen Sie die Einstellungen hinzu.

    Die Felder Host-IP-Adresse (Host IP Address), Benutzername (User Name), Kennwort (Password), Sicherungsverzeichnis (Backup Directory), Präfix des Dateinamens (Filename Prefix) und Kennwortsatz (Pass Phrase) im Bildschirm „Sicherungsspeicherort“ müssen den Speicherort der wiederherzustellenden Sicherungsdatei identifizieren.

  6. Aktivieren Sie im Abschnitt „Sicherungsverlauf“ das Kontrollkästchen für die wiederherzustellende Datensicherung und klicken Sie auf Wiederherstellen (Restore).