Wenn Sie SpoofGuard auf das Anfordern einer manuellen Genehmigung aller IP-Adressenzuweisungen festlegen, müssen Sie IP-Adressenzuweisungen genehmigen, damit die Durchleitung von Datenverkehr von diesen virtuellen Maschinen zugelassen wird.

Prozedur

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte SpoofGuard eine Richtlinie aus.

    Die Richtliniendetails werden unterhalb der Richtlinien-Tabelle angezeigt.

  2. Klicken Sie in Ansicht (View) auf einen der Links für Optionen.

    Option

    Beschreibung

    Aktive virtuelle Netzwerkkarten

    Liste aller validierten IP-Adressen

    Aktive virtuelle Netzwerkkarten seit letzter Veröffentlichung

    Liste mit IP-Adressen, die seit dem letzten Update der Richtlinie validiert wurden.

    IP-Adressen virtueller Netzwerkkarten benötigen Genehmigung

    IP-Adressenänderung, die genehmigt werden muss, bevor Datenverkehr zu oder von diesen virtuellen Maschinen übertragen werden kann.

    Virtuelle Netzwerkkarten mit doppelter IP-Adresse

    IP-Adressen, die im ausgewählten Datencenter Duplikate einer vorhandenen zugewiesenen IP-Adresse sind

    Inaktive virtuelle Netzwerkkarten

    Liste mit IP-Adressen, bei denen die aktuelle IP-Adresse nicht der veröffentlichten IP-Adresse entspricht.

    Nicht veröffentlichte IP-Adresse virtueller Netzwerkkarten

    Liste virtueller Maschinen, deren IP-Adressenzuweisung Sie bearbeitet, aber noch nicht veröffentlicht haben.

  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus.
    • Um eine einzelne IP-Adresse zu genehmigen, klicken Sie neben der IP-Adresse auf Genehmigen (Approve).

    • Um mehrere IP-Adressen zu genehmigen, wählen Sie die entsprechenden vNICs aus und klicken auf Erkannte IP-Adresse(n) genehmigen (Approve Detected IP(s)).