Sie können eine Synchronisierungsanforderung von NSX Manager an NSX Edge senden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Das Erzwingen der Synchronisierung wird verwendet, wenn Sie die dem NSX Manager bekannte Edge-Konfiguration auf alle Komponenten synchronisieren müssen.

Anmerkung:

Für Version 6.2 und höher wird ein Datenverlust beim Ost-West-Datenverkehr durch das Erzwingen der Synchronisierung verhindert, der Nord-Süd-Datenverkehr und das Bridging kann jedoch unterbrochen werden.

Das Erzwingen der Synchronisierung führt zu den folgenden Aktionen:

  • Edge-Appliances werden neu gestartet und die neueste Konfiguration wird angewendet.

  • Die Verbindung zum Host wird geschlossen.

  • Wenn es sich um einen primären oder eigenständigen NSX Manager handelt, und das Edge ein logischer verteilter Router (Logical Distributed Router, DLR) ist, wird das Controller-Cluster synchronisiert.

  • Eine Meldung wird an alle relevanten Hosts zur Synchronisierung der verteilten Router-Instanz gesendet.

Wichtig:

In einer Cross-vCenter NSX-Umgebung ist es erforderlich, dass die Synchronisierung der NSX Edge-Instanz zuerst auf dem primären NSX Manager erzwungen wird. Danach erzwingen Sie die Synchronisierung der NSX Edge-Instanz auf den sekundären NSX Managern.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim vSphere Web Client an.
  2. Klicken Sie auf Networking & Security und anschließend auf NSX Edges.
  3. Wählen Sie eine NSX Edge-Instanz aus.
  4. Klicken Sie auf Aktionen (Actions) (), und wählen Sie Erzwingen der Synchronisierung (Force Sync).