Sie können externe DNS-Server konfigurieren, an die NSX Edge Namensauflösungsanforderungen von Clients weiterleiten kann. NSX Edge leitet Clientanwendungsanforderungen an die DNS-Server weiter, um einen Netzwerknamen vollständig aufzulösen und die Antworten der Server zwischenzuspeichern.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim vSphere Web Client an.
  2. Klicken Sie auf Networking & Security und anschließend auf NSX Edges.
  3. Doppelklicken Sie auf eine NSX Edge-Instanz.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten (Manage) und anschließend auf die Registerkarte Einstellungen (Settings).
  5. Klicken Sie im Bereich DNS-Konfiguration (DNS Configuration) auf Ändern (Change).
  6. Klicken Sie auf DNS-Dienst aktivieren (Enable DNS Service), um den DNS-Dienst zu aktivieren.
  7. Geben Sie IP-Adressen für beide DNS-Server ein.
  8. Ändern Sie bei Bedarf die Cachegröße.
  9. Klicken Sie auf Protokollierung aktivieren (Enable Logging), um DNS-Datenverkehr zu protokollieren und die Protokollierungsebene auszuwählen.

    Generierte Protokolle werden an den Syslog-Server gesendet.

  10. Klicken Sie auf OK.