Ein Replizierungscluster ist ein Set von Hypervisoren, die für die Weiterleitung von Broadcast-Datenverkehr, der vom Hardware-Gateway gesendet wurde, verantwortlich sind. Der Broadcast-Datenverkehr kann ein unbekannter Unicast- und Multicast-Datenverkehr sein.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Die Replizierungsknoten und die Hardware-Gateway-Switches dürfen sich nicht im selben IP-Subnetz befinden.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass Sie über Hypervisoren verfügen, die als Replizierungsknoten dienen können.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim vSphere Web Client an.
  2. Wählen Sie Networking & Security > Service Definitions aus.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Hardwaregeräte (Hardware Devices).
  4. Klicken Sie im Abschnitt „Replizierungscluster“ auf Bearbeiten (Edit) und wählen Sie die Hypervisoren aus, die als Replizierungsknoten in diesem Replizierungscluster dienen sollen.
  5. Wählen Sie Hypervisoren aus und klicken Sie auf den blauen Pfeil.

    Ausgewählte Hypervisoren, die als Replizierungsknoten in diesem Replizierungscluster dienen.

    Die ausgewählten Hypervisoren werden in die Spalte „Ausgewählte Objekte“ verschoben.

  6. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

Die Replizierungsknoten werden dem Replizierungscluster hinzugefügt. Im Replizierungscluster muss mindestens ein Host vorhanden sein.