Sie können einen Drittanbieter-Load-Balancer verwenden, um den Datenverkehr für einen bestimmten NSX Edge auszugleichen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Voraussetzungen

Der Drittanbieter-Load-Balancer muss bei NSX Manager registriert und in NSX bereitgestellt werden.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zu Networking & Security > NSX Edges.
  2. Doppelklicken Sie auf eine NSX Edge-Instanz.
  3. Klicken Sie auf Verwalten (Manage) und dann auf die Registerkarte Load Balancer.
  4. Klicken Sie neben der globalen Konfiguration des Load Balancer auf Bearbeiten (Edit).
  5. Wählen Sie Load Balancer aktivieren (Enable Load Balancer) und Service Insertion aktivieren (Enable Service Insertion).
  6. Wählen Sie in Dienstdefinition (Service Definition) den entsprechenden Load Balancer aus.
  7. Wählen Sie in Dienstkonfiguration (Service Configuration) die entsprechende Dienstkonfiguration aus.
  8. Vervollständigen Sie die übrigen Felder und richten Sie einen Load Balancer ein, indem Sie eine Dienstüberwachung, einen Server-Pool, ein Anwendungsprofil, Anwendungsregeln und einen virtuellen Server hinzufügen. Wenn Sie einen virtuellen Server hinzufügen, wählen Sie die vom Anbieter bereitgestellte Vorlage aus. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten des Load Balancing.

Ergebnisse

Der Load Balancer für Datenverkehr für die angegebene Edge-Instanz wird durch die Verwaltungskonsole des Drittanbieters ausgeführt.