Sicherheitsrichtlinien werden ihrer Gewichtung entsprechend angewendet – eine Sicherheitsrichtlinie mit höherer Gewichtung hat höhere Priorität. Wenn Sie eine Richtlinie in der Tabelle nach oben oder nach unten verschieben, wird ihre Gewichtung entsprechend angepasst.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Mehrere Sicherheitsrichtlinien können auf eine virtuelle Maschine angewendet werden, entweder weil die Sicherheitsgruppe (Security Group), die die virtuelle Maschine enthält, mit mehreren Richtlinien verknüpft ist, oder weil die virtuelle Maschine zu mehreren Sicherheitsgruppen gehört, die mit verschiedenen Sicherheitsrichtlinien verknüpft sind. Besteht ein Konflikt zwischen den unter den einzelnen Richtlinien gruppierten Diensten, so bestimmt die Gewichtung der Richtlinie darüber, welche Dienste auf die virtuelle Maschine angewendet werden. Beispiel: Richtlinie 1 blockiert den Internetzugriff und hat einen Gewichtungswert von 1000, während Richtlinie 2 den Internetzugriff zulässt und einen Gewichtungswert von 2000 hat. In diesem speziellen Fall hat Richtlinie 2 eine höhere Gewichtung, sodass der Zugriff der virtuellen Maschine auf das Internet zugelassen wird.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim vSphere Web Client an.
  2. Klicken Sie auf Networking & Security und dann auf Service Composer.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheitsrichtlinien (Security Policies).
  4. Klicken Sie auf das Symbol Vorrang verwalten (Manage Precedence) (Verwalten).
  5. Wählen Sie im Dialogfeld „Vorrang verwalten“ die Sicherheitsrichtlinie aus, für die Sie den Vorrang ändern möchten, und klicken Sie auf das Symbol Nach oben verschieben (Move Up) (Nach oben verschieben) oder Nach unten verschieben (Move Down) (Verschieben).
  6. Klicken Sie auf OK.