NSX Manager und vCenter Server haben eine 1:1-Beziehung. Für jede NSX Manager-Instanz gibt es einen vCenter Server, selbst in einer Cross-vCenter NSX-Umgebung.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Es kann jeweils nur ein NSX Manager bei einem vCenter Server-System registriert sein. Das Ändern der vCenter-Registrierung eines konfigurierten NSX Manager wird nicht unterstützt.

Wenn Sie die vCenter-Registrierung eines vorhandenen NSX Manager ändern möchten, müssen Sie zunächst alle NSX-Konfigurationen entfernen. Anschließend entfernen Sie das NSX Manager-Plug-in aus dem vCenter Server-System. Eine Anleitung dafür finden Sie unter Sicheres Entfernen einer NSX-Installation. Alternativ können Sie eine neue NSX Manager-Appliance für die Registrierung beim neuen vCenter Server-System bereitstellen.

Voraussetzungen

  • Der NSX-Verwaltungsdienst muss ausgeführt werden. Klicken Sie in der Web-Benutzeroberfläche von NSX Manager (unter https://<nsx-manager-ip>) auf Home > Übersicht anzeigen (View Summary), um den Dienststatus anzuzeigen.

  • Sie benötigen ein vCenter Server-Benutzerkonto mit Administratorrolle, um NSX Manager mit dem vCenter Server-System synchronisieren zu können. Wenn ihr vCenter-Kennwort Nicht-ASCII-Zeichen enthält, müssen Sie es ändern, bevor Sie NSX Manager mit dem vCenter Server-System synchronisieren.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der virtuellen NSX Manager-Appliance an.

    Navigieren Sie in einem Web-Browser zur NSX Manager Appliance-GUI unter https://<nsx-manager-ip> oder https://<nsx-manager-hostname> und melden Sie sich als Administrator mit dem Kennwort an, das Sie bei der Installation von NSX Manager konfiguriert haben.

  2. Klicken Sie auf der Startseite auf vCenter-Registrierung verwalten (Manage vCenter Registration).
  3. Bearbeiten Sie das vCenter Server-Element so, dass es auf die IP-Adresse oder den Hostnamen des vCenter Server-Systems verweist, und geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort des vCenter Server-Systems ein.

    Geben Sie als Benutzernamen am besten „administrator@vsphere.local“ oder ein alternatives Konto ein, das Sie erstellt haben. Verwenden Sie nicht das Root-Konto.

  4. Überprüfen Sie, ob der Fingerabdruck des Zertifikats mit dem Zertifikat des vCenter Server-Systems übereinstimmt.

    Wenn Sie auf dem Server der Zertifizierungsstelle ein von der Zertifizierungsstelle signiertes Zertifikat installiert haben, erhalten Sie den Fingerabdruck des von der Zertifizierungsstelle signierten Zertifikats. Anderenfalls erhalten Sie ein selbstsigniertes Zertifikat.

  5. Aktivieren Sie Speicherort für Downloads für das Plug-In-Skript ändern (Modify plugin script download location) nicht, es sei denn, der NSX Manager befindet sich hinter einem Maskierungsgerät vom Typ Firewall.

    Diese Option ermöglicht die Eingabe einer alternativen IP-Adresse für NSX Manager. Beachten Sie, dass es nicht empfohlen wird, NSX Manager hinter eine Firewall dieses Typs zu platzieren.

  6. Bestätigen Sie, dass der vCenter Server-Systemstatus Verbunden (Connected) ist.

    Beispiel:

  7. Erforderlich: Wenn vSphere Web Client bereits geöffnet ist, melden Sie sich bei vCenter ab und mit derselben Administratorrolle wieder an, die Sie zum Registrieren von NSX Manager mit vCenter Server verwendet haben.

    Wenn Sie dies nicht tun, wird in vSphere Web Client nicht das Symbol Networking & Security auf der Registerkarte Home angezeigt.

    Klicken Sie auf das Symbol Networking & Security und bestätigen Sie, dass Sie den neu bereitgestellten NSX Manager sehen.

Nächste Maßnahme

VMware empfiehlt, eine Sicherung der NSX Manager-Daten unmittelbar nach der Installation von NSX Manager zu planen. Weitere Informationen finden Sie unter „NSX-Sicherung und -Wiederherstellung“ im Administratorhandbuch für NSX.

Wenn Sie über eine NSX-Partnerlösung verfügen, finden Sie in der Partnerdokumentation weitere Informationen zum Registrieren der Partnerkonsole bei NSX Manager.

Sie können jetzt NSX-Komponenten installieren und konfigurieren.