Die Tabelle erläutert Systemereignismeldungen, die mit dem logischen Netzwerk in Zusammenhang stehen.

Ereigniscode

Schweregrad des Ereignisses

Alarm ausgelöst

Ereignismeldung

Beschreibung

814

Kritisch

Nein

Der logische Switch {#} ist nicht mehr ordnungsgemäß konfiguriert, da einige der stützenden verteilten virtuellen Portgruppen geändert und/oder entfernt wurden (Logical Switch {#} is no longer properly configured since some of the backing distributed virtual port groups were modified and/or removed).

Eine oder mehrere DVS-Portgruppen, die einen logischen NSX-Switch stützen, wurden geändert oder gelöscht, oder die Änderung des Steuerungskomponenten-Modus für den logischen Switch konnte nicht durchgeführt werden.

Aktion: Wenn das Ereignis durch das Löschen oder Ändern einer Portgruppe ausgelöst wurde, wird eine Fehlermeldung auf der Seite der logischen Switches im vSphere Web Client angezeigt. Klicken Sie auf den Fehler, um die fehlenden DVS-Portgruppen zu erstellen. Wenn das Ereignis durch das Scheitern der Änderung des Steuerungskomponenten-Modus ausgelöst wurde, führen Sie die Aktualisierung erneut durch. Informationen dazu finden Sie unter „Aktualisieren von Transportzonen und logischen Switches“ im Upgrade-Handbuch für NSX.

1900

Kritisch

Nein

Die VXLAN-Initialisierung auf dem Host ist fehlgeschlagen (VXLAN initialization failed on the host).

Die VXLAN-Initialisierung konnte nicht durchgeführt werden, da die VMkernel-NICs für die erforderliche Anzahl an VTEPs nicht konfiguriert werden konnten. NSX bereitet den vom Benutzer für VXLAN ausgewählten DVS vor und erstellt eine DV-Portguppe für die VTEP-VMkernel-NICs. Die Gruppierung, die Load-Balancing-Methode, die MTU und die VLAN-ID werden bei der VXLAN-Konfiguration ausgewählt. Die Gruppierungs- und Load-Balancing-Methoden müssen mit der Konfiguration des für das VXLAN ausgewählten DVS übereinstimmen.

Aktion: Überprüfen Sie die Datei vmkernel.log. Weitere Informationen finden Sie auch im Abschnitt „Infrastrukturvorbereitung“ im Fehlerbehebungshandbuch zu NSX.

1901

Kritisch

Nein

Die VXLAN-Portinitialisierung auf dem Host ist fehlgeschlagen (VXLAN port initialization failed on the host).

VXLAN konnte auf dem zugeordneten DV-Port nicht konfiguriert werden, und der Port wurde getrennt. NSX bereitet den vom Benutzer für VXLAN ausgewählten DVS vor und erstellt eine DV-Portguppe für jeden konfigurierten logischen Switch.

Aktion: Überprüfen Sie die Datei vmkernel.log. Weitere Informationen finden Sie auch im Abschnitt „Infrastrukturvorbereitung“ im Fehlerbehebungshandbuch zu NSX.

1902

Kritisch

Nein

Die VXLAN-Instanz ist auf dem Host nicht vorhanden (VXLAN instance does not exist on the host).

Die VXLAN-Konfiguration wurde für einen DV-Port empfangen, obwohl der DVS auf dem ESXI-Host noch nicht für VXLAN aktiviert ist.

Aktion: Überprüfen Sie die Datei vmkernel.log. Weitere Informationen finden Sie auch im Abschnitt „Infrastrukturvorbereitung“ im Fehlerbehebungshandbuch zu NSX.

1903

Kritisch

Nein

Der logische Switch {#} funktioniert nicht ordnungsgemäß, da die stützende IP-Schnittstelle nicht einer bestimmten Multicast-Gruppe beitreten konnte (Logical Switch {#} can't work properly since the backing IP interface couldn't join specific multicast group).

Die VTEP-Schnittstelle konnte nicht der angegebenen Multicast-Gruppe beitreten. Solange dieses Problem nicht behoben ist, wird dadurch der Datenverkehr zu bestimmten Hosts beeinträchtigt. NSX verwendet einen regelmäßigen Wiederholungsmechanismus (alle fünf Sekunden) für den Beitritt zur Multicast-Gruppe.

Aktion: Überprüfen Sie die Datei vmkernel.log. Weitere Informationen finden Sie auch im Abschnitt „Infrastrukturvorbereitung“ im Fehlerbehebungshandbuch zu NSX.

1905

Kritisch

Nein

Transportzone darf nicht verwendet werden, da die stützende IP-Schnittstelle nicht die korrekte IP-Adresse abrufen kann (Transport Zone may not be used since the backing IP interface can't acquire correct IP Address).

Der VTEP-VMkernel-NIC konnte keine gültige IP-Adresse zugewiesen werden. Der gesamte VXLAN-Datenverkehr über die VMkernel-NIC wird verworfen.

Aktion: Machen Sie DHCP auf Transport-VLANs für VXLAN verfügbar, wenn Sie DHCP für die IP-Zuweisung für VMKNics verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter „NSX host preparation fails with error: Insufficient IP addresses in IP pool“ (NSX-Hostvorbereitung schlägt fehl mit der Fehlermeldung: Unzureichende IP-Adressen im IP-Pool, http://kb.vmware.com/kb/2137025).

1906

Kritisch

Nein

VXLAN-Overlay-Klasse fehlt auf DVS (VXLAN overlay class is missing on DVS).

NSX-VIBs wurden nicht installiert, wenn der DVS für VXLAN konfiguriert wurde. Alle VXLAN-Schnittstellen können keine Verbindungen mit dem DVS herstellen.​

Aktion: Informationen dazu finden Sie unter „Network connectivity issues after upgrade in NSX/VCNS environment“ (Probleme der Netzwerkkonnektivität nach dem Upgrade in der NSX/VCNS-Umgebung, http://kb.vmware.com/kb/2107951).

1920

Kritisch

Nein

Der VXLAN-Controller {#} wurde entfernt, da keine Verbindung hergestellt werden kann. Überprüfen Sie die IP-Konfiguration des Controllers und führen Sie eine erneute Bereitstellung durch (VXLAN Controller {#} has been removed due to the connection can't be built, please check controller IP configuration and deploy again).

Der Controller konnte nicht bereitgestellt werden.

Aktion: Prüfen Sie, ob die zugewiesene IP-Adresse erreicht werden kann. Darüber hinaus finden Sie im Abschnitt „NSX-Controller“ im Fehlerbehebungshandbuch zu NSX weitere Informationen.

1930

Kritisch

Nein

Der Controller {#} kann die Verbindung zum Knoten {#} (aktiv = {#}) nicht herstellen (The controller {#} cannot establish the connection to the node {#}(active={#})). Aktueller Verbindungsstatus = {#} (Current connection status = {#}).

Zwei Controller-Knoten wurden getrennt, sodass die Kommunikation von Controller zu Controller beeinträchtigt ist.

Aktion: Informationen dazu finden Sie im Abschnitt „NSX-Controller“ im Fehlerbehebungshandbuch zu NSX.

1935

Kritisch

Nein

Informationen zum Host {#} konnten nicht an Controller gesendet werden, da alle Controller inaktiv sind (Host {#} information could not be sent to controllers as all controllers are inactive). Nachdem Controller aktiv werden, ist möglicherweise eine Controller-Synchronisierung erforderlich (Controller synchronization may be needed once controllers become active).

Die Hostzertifikatinformationen konnten nicht zum NSX Controller-Cluster gesendet werden. Der Kommunikationskanal zwischen dem Host und dem Controller-Cluster weist eventuell ein unerwartetes Verhalten auf.

Aktion: Stellen Sie sicher, dass sich der NSX Controller-Cluster vor der Vorbereitung eines ESXi-Hosts in einem normalen Status befindet. Beheben Sie dieses Problem mit der controller sync-API.

1937

Kritisch

Nein

VXLAN vmknic {#} [Portgruppe = {#}] fehlt auf dem Host {#} oder wurde dort gelöscht (VXLAN vmknic {#} [PortGroup = {#}] is missing or deleted from host {#}).

Die VXLAN-VMkernel-NIC fehlt oder wurde auf dem Host gelöscht. Dies beeinträchtigt den Datenverkehr zum und vom Host.

Aktion: Um das Problem zu beheben, klicken Sie auf der Registerkarte Installation > Vorbereitung des logischen Netzwerks > VXLAN-Transport auf Auflösen.

1939

Kritisch

Nein

VXLAN vmknic {#} [Portgruppe = {#}] wurde eventuell von Host {#} gelöscht oder bei der Host-vCenter-Verbindung sind Probleme aufgetreten (VXLAN vmknic {#} [PortGroup = {#}] may have been deleted from the host {#} or the host-vCenter connection may have issues).

NSX Manager hat festgestellt, dass eine VXLAN-VMkernel-NIC auf Virtual Center fehlt. Dies kann durch Probleme bei der Kommunikation vom vCenter Server zum Host verursacht worden sein. Darüber hinaus kann NSX Manager bei einem Neustart von vCenter Server oder eines Hosts für einen kurzen Zeitraum die VXLAN-VMkernel-NIC nicht ermitteln. Es wird dann dieses Ereignis angezeigt. Wenn der Neustart von vCenter Server und des Hosts abgeschlossen ist, überprüft NSX Manager die VXLAN-VMkernel-NICs erneut und löscht das Ereignis, wenn kein Problem besteht.

Aktion: Wenn das Problem nicht vorübergehender Natur ist, beheben Sie es durch Klicken auf die Schaltfläche Auflösen auf der Registerkarte Installation > Vorbereitung des logischen Netzwerks > VXLAN-Transport.

1941

Kritisch

Nein

Host-Verbindungsstatus geändert: Ereignis-Code: {#}, Host: {#} (ID: {#}), NSX Manager – Firewall-Agent: {#}, NSX Manager – Steuerebenen-Agent: {#}, Steuerebenen-Agent – Controller: {#} (Host Connection Status Changed: Event Code: {#}, Host: {#} (ID: {#}), NSX Manager - Firewall Agent: {#}, NSX Manager - Control Plane Agent: {#}, Control Plane Agent - Controllers: {#}).

NSX Manager hat für eine der folgenden Verbindungen den Status „down“ ermittelt: NSX Manager zum Hostagenten der Firewall, NSX Manager zum Hostagenten der Steuerungskomponente oder Hostagent der Steuerungskomponente zu NSX Controller.

Aktion: Wenn die Verbindung NSX Manager zum Hostagenten der Firewall ausgefallen ist, überprüfen Sie das NSX Manager- und Firewallagentenprotokoll (/var/log/vsfwd.log) oder senden Sie den REST-API-Aufruf POST https://NSX-Manager-IP-Address/api/2.0/nwfabric/configure?action=synchronize, um die Verbindung neu zu synchronisieren. Wenn die Verbindung von NSX Manager zum Agenten der Steuerungskomponente getrennt ist, überprüfen Sie das Protokoll für NSX Manager und den Agenten der Steuerungskomponente (/var/log/netcpa.log). Wenn die Verbindung vom Agenten der Steuerungskomponente zum NSX Controller unterbrochen ist, wechseln Sie zu Networking & Security > Installation und überprüfen Sie den Status der Hostverbindung.

1942

Kritisch

Nein

Die stützende Portgruppe [MOID = {#}] von LogicalSwitch {#} ist als fehlend markiert (The backing portgroup [moid = {#}] of LogicalSwitch {#} is marked as missing).

NSX Manager hat festgestellt, dass für einen logischen NSX-Switch eine stützende DV-Portguppe in Virtual Center fehlt.

Aktion: Klicken Sie auf die Schaltfläche Auflösen auf der Registerkarte Installation > Vorbereitung des logischen Netzwerks > VXLAN-Transport oder verwenden Sie die REST API (POST https://<vsm-ip>/api/2.0/vdn/virtualwires/<vw-id>/backing?action=remediate), um die Portgruppe neu zu erstellen.

1945

Kritisch

Nein

Das Gerät {#} auf Controller {#} hat die Datenträgerlatenz-Warnung aktiviert (The device {#} on controller {#} has the disk latency alert on).

NSX Manager hat für NSX Controller eine hohe Festplattenlatenz ermittelt.

Aktion: Informationen dazu finden Sie im Abschnitt „NSX Controller“ im Fehlerbehebungshandbuch zu NSX.

1946

Zur Information

Nein

Alle Datenträgerlatenz-Warnungen auf Controller {0} sind deaktiviert (All disk latency alerts on controller {0} are off).

NSX Manager erkennt hohe Festplattenlatenz auf einem Controller nicht mehr.

Aktion: Rein informatives Ereignis Es ist keine Aktion erforderlich.

1947

Kritisch

Nein

Controller-VM ist in vCenter ausgeschaltet (Controller Virtual Machine is powered off on vCenter).

NSX Manager hat ermittelt, dass eine NSX Controller-VM in Virtual Center ausgeschaltet wurde. Der Status des Controller-Clusters lautet eventuell „Getrennt“, wodurch jeder Vorgang beeinträchtigt ist, für den ein Arbeits-Cluster erforderlich ist.

Aktion: Klicken Sie auf die Schaltfläche Auflösen für den Controller auf der Registerkarte Installation > Verwaltung oder rufen Sie die API POST https://<vsm-ip>/api/2.0/vdn/controller/{controllerId}?action=remediate auf, um die Controller-VM einzuschalten.

1948

Kritisch

Nein

Controller-VM ist von vCenter gelöscht (Controller Virtual Machine is deleted from vCenter).

NSX Manager hat ermittelt, dass eine NSX Controller-VM aus Virtual Center gelöscht wurde. Der Status des Controller-Clusters lautet eventuell „Getrennt“, wodurch jeder Vorgang beeinträchtigt ist, für den ein Arbeits-Cluster erforderlich ist.

Aktion: Klicken Sie auf die Schaltfläche Auflösen für den Controller auf der Registerkarte Installation > Verwaltung oder rufen Sie die API POST https://<vsm-ip>/api/2.0/vdn/controller/{controllerId}?action=remediate auf, um den Status des Controllers in der Datenbank NSX Manager zu entfernen.

1952

Kritisch

Nein

Die VXLAN-Portgruppe [moid = dvportgroup-xx] und zugewiesene DVS verfügen über unterschiedliche Gruppierungsrichtlinien (The VXLAN portgroup [moid = dvportgroup-xx] and associated DVS have different teaming policies).

NSX Manager hat ermittelt, dass sich die Teaming-Richtlinie einer VXLAN-Portgruppe von der Teaming-Richtlinie des zugehörigen DVS unterscheidet. Dies kann zu einem unvorhersehbaren Verhalten führen.

Aktion: Konfigurieren Sie die VXLAN-Portgruppe oder den DVS neu, damit diese über gleiche Teaming-Richtlinie verfügen.