Der IP-Pool ist nicht vom Administrator definiert oder der IP-Pool ist ausgeschöpft.

Problem

  • Der Clientcomputer zeigt nach der Anmeldung einen Fehler an.

  • Die Verbindung zum Clientcomputer ist beschränkt.

  • Der Bildschirm SSL VPN-Plus Client – Statistiken (SSL VPN-Plus Client - Statistics) auf dem Clientcomputer zeigt für die virtuelle IP-Adresse Noch nicht zugewiesen an.

  • Dem Clientcomputer wurden keine Routen hinzugefügt.

Ursache

Der IP-Pool ist nicht definiert oder der IP-Pool ist ausgeschöpft.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei vSphere Web Client an.
  2. Klicken Sie auf Networking & Security und anschließend auf NSX Edges.
  3. Doppelklicken Sie auf ein NSX Edge und klicken Sie anschließend auf die Registerkarte SSL VPN-Plus.
  4. Fügen Sie einen statischen IP-Pool wie unter dem Thema „Hinzufügen eines IP-Pools“ im Dokument Administratorhandbuch für NSX erläutert hinzu. Stellen Sie sicher, dass Sie die IP-Adresse im Feld Gateway hinzugefügt haben. Die Gateway-IP-Adresse ist der Schnittstelle na0 zugewiesen. Der gesamte Nicht-TCP-Datenverkehr durchläuft einen virtuellen Adapter, der als Schnittstelle na0 benannt ist. Sie können mehrere IP-Pools mit unterschiedlichen Gateway-IP-Adressen erstellen, die derselben Schnittstelle na0 zugewiesen sind.
  5. Überprüfen Sie mit dem Befehl ifconfig die angegebene IP-Adresse und prüfen Sie, ob alle IP-Pools derselben Schnittstelle na0 zugewiesen sind.

Nächste Maßnahme

Melden Sie sich beim Clientcomputer an, wechseln Sie zum Bildschirm SSL VPN-Plus Client – Statistiken (SSL VPN-Plus Client - Statistics) und überprüfen Sie die zugewiesene virtuelle IP-Adresse.