Es ist wichtig, Guest Introspection zu aktualisieren, damit es auf die NSX Manager-Version abgestimmt ist.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Für die Guest Introspection-Dienst-VMs kann ein Upgrade über vSphere Web Client durchgeführt werden. Sie müssen die Dienst-VM für deren Upgrade nach dem Upgrade von NSX Manager nicht löschen. Wenn Sie die Dienst-VM löschen, wird für den Dienststatus Fehlgeschlagen angezeigt, da die Agenten-VM fehlt. Klicken Sie auf Auflösen (Resolve), um eine neue Dienst-VM bereitzustellen, und klicken Sie dann auf Upgrade verfügbar (Upgrade Available), um die neueste Guest Introspection-Dienst-VM bereitzustellen.

Voraussetzungen

Führen Sie ein Upgrade von NSX Manager, Controllern, vorbereiteten Host-Clustern und NSX Edges durch.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Installation auf Dienstbereitstellungen (Service Deployments).

    Die Spalte Installationsstatus (Installation Status) enthält den Wert Upgrade verfügbar (Upgrade Available).

  2. Wählen Sie die Guest Introspection-Bereitstellung aus, die Sie aktualisieren möchten.

    Das Symbol Upgrade () in der Symbolleiste über der Tabelle „Dienste“ ist aktiviert.

  3. Klicken Sie auf das Symbol Upgrade () und folgen Sie den Eingabeaufforderungen.

    Nach dem Upgrade von Guest Introspection lautet der Installationsstatus Erfolg und der Dienststatus Aktiv. Virtuelle Maschinen des Guest Introspection-Dienstes werden in der vCenter Server-Bestandsliste angezeigt.

Ergebnisse

Nach dem Upgrade von Guest Introspection für einen bestimmten Cluster können Sie für jede Partnerlösung ein Upgrade durchführen. Wenn Sie Partnerlösungen aktiviert haben, finden Sie entsprechende Erläuterungen in der Upgrade-Dokumentation des Partners. Partnerlösungen bleiben geschützt, auch wenn für sie kein Upgrade durchgeführt wird.