check-circle-line exclamation-circle-line close-line

VMware Remote Console | 1. August 2019 | Build 14247266

Überprüfen Sie, ob Ergänzungen und Updates für diese Versionshinweise zur Verfügung stehen.

Inhalt dieser Versionshinweise

Diese Versionshinweise behandeln die folgenden Themen:

Neuigkeiten

Diese Version von VMware Remote Console umfasst die folgenden Änderungen:

Kompatibilität und Installation

Sie können diese Version auf den im Folgenden aufgeführten Hostbetriebssystemen installieren:

64-Bit- und 32-Bit-Windows

  • Windows Server 2019
  • Windows Server 2016
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2008 R2 SP1
  • Windows Server 2008 R2
  • Windows 10
  • Windows 8.1
  • Windows 8
  • Windows 7

Mac

  • macOS 10.14
  • macOS 10.13
  • macOS 10.12

Linux

  • VMware Remote Console kann grundsätzlich auf den gleichen Linux-Distributionen wie die im selben Zeitraum veröffentlichten VMware Workstation-Versionen ausgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie im VMware-Kompatibilitätshandbuch.

Dokumentation

In den folgenden Handbüchern finden Sie Informationen zur Installation und Anwendung von VMware Remote Console:

Behobene Probleme

  • Auf Ubuntu-Systemen stürzt VMware Remote Console bei der Prüfung auf Software-Updates möglicherweise ab.

    Auf Systemen mit neueren Ubuntu-Versionen, wie z. B. Ubuntu 18.04 oder 19.04, kann eine automatische oder manuelle Prüfung auf Software-Updates dazu führen, dass VMware Remote Console 10.0.5 nicht mehr reagiert.

    Dieses Problem wurde in der vorliegenden Version behoben.

Bekannte Probleme

Die bekannten Probleme sind in folgende Kategorien unterteilt.

Mac

Die folgenden bekannten Mac-Probleme sind in dieser Version vorhanden.

  • VMware Remote Console wird auf macOS 10.13 oder höher nicht gestartet

    Wenn Sie versuchen, VMware Remote Console auf macOS 10.13 oder höheren Versionen zu starten, wird auf dem Mac die Meldung Systemerweiterung blockiert angezeigt.

    Problemumgehung: Rufen Sie als Benutzer mit Administratorrechten Systemeinstellungen > Sicherheit > Privatsphäre auf. Auf der Registerkarte „Allgemein“ wird im unteren Bereich eine Meldung angezeigt, die darauf hinweist, dass Software von VMware blockiert wird. Klicken Sie auf Erlauben. Weitere Informationen finden Sie im Knowledgebase-Artikel 2151770.

  • Geräteoptionen

    Bei der Ausführung von VMware Remote Console auf einem Mac sind bestimmte Geräteoptionen nicht verfügbar. Beispielsweise können Sie keine neuen Geräte hinzufügen und keine Soundkarteneinstellungen anzeigen. Die nicht verfügbaren Mac-Optionen sind gegebenenfalls in der Dokumentation vermerkt.

Linux

Die folgenden bekannten Linux-Probleme sind in dieser Version vorhanden.

  • Auf neueren Linux-Verteilungen schlagen terminalbasierte Installationen oder Online-Upgrades möglicherweise fehl.

    Zum Installieren von VMware Remote Console ist Version 5 der ncurses-Bibliothek erforderlich. Neuere Versionen einiger Linux-Verteilungen, wie etwa Fedora 28, Ubuntu 19.04 und SUSE Linux Enterprise Server 15, enthalten jedoch standardmäßig nur Version 6. Dies kann dazu führen, dass der Online-Upgrade- und der terminalbasierte Installationsprozess fehlschlagen.

    Problemumgehung: Installieren Sie ncurses 5 manuell auf Ihrem Computer.

    • Führen Sie im Fall von Fedora 28 oder höher den Befehl dnf install ncurses-compat-libs.x86_64 aus.
    • Führen Sie für Ubuntu 19.04 den Befehl apt install libncursesw5 aus.
    • Verwenden Sie im Fall von SUSE Linux Enterprise Server 15 YaST, um das Paket ncurses 5 zu installieren.
  • VMware Remote Console und VMware Workstation können nicht auf demselben Computer installiert werden.

    Da bestimmte Komponenten sowohl von VMware Remote Console als auch von VMware Workstation verwendet werden, können diese Produkte nicht auf demselben Linux-Computer installiert werden.

    Problemumgehung: Keine.

  • Wayland-Protokoll wird nicht unterstützt

    VMware Remote Console erfordert Xorg und wird nicht für Wayland-Sitzungen installiert oder ausgeführt. Es treten Fehler bei der Installation auf neueren Betriebssystemen auf, die Wayland verwenden, wie z. B. Fedora 25.

    Problemumgehung: Keine

  • Hilfelink wird nicht aufgelöst

    Sie klicken in VMware Remote Console auf die Hilfeoption und erhalten eine Fehlermeldung, dass die Datei nicht gefunden wurde.

    Problemumgehung: Gehen Sie in einem Browser direkt zu https://docs.vmware.com/de/VMware-Remote-Console/index.html

  • Virtuelle Maschinen werden automatisch eingeschaltet

    Durch VMware Remote Console werden automatisch virtuelle Maschinen gestartet, wenn eine Verbindung zu nicht aktivierten virtuellen Maschinen hergestellt wird.

    Problemumgehung: Keine

  • VMware Remote Console wird automatisch beendet

    VMware Remote Console wird automatisch beendet, wenn eine virtuelle Remote-Maschine heruntergefahren wird.

    Problemumgehung: Keine