Wenn ein Administrator Gerätekonfigurationen ändert, die dazu führen, dass der Edge die Verbindung zum Orchestrator unterbricht, erhält der Administrator eine Edge nicht aktiv (Edge Down)-Warnung. Sobald der Edge erkennt, dass er die SD-WAN Orchestrator-Instanz nicht erreichen kann, führt er ein Rollback auf die letzte bekannte Konfiguration aus und erzeugt im Orchestrator ein Ereignis mit dem Titel „fehlerhafte Konfiguration (bad configuration)“.

Die Rollback-Zeit, d. h. die Zeit, die erforderlich ist, um eine fehlerhafte Konfiguration zu erkennen und die vorherige bekannte „fehlerfreie“ Konfiguration für einen eigenständigen Edge anzuwenden, beträgt 5-6 Minuten. Für HA-Edges beträgt die Rollback-Zeit 10-12 Minuten.

Hinweis: Diese Funktion wird nur für Geräteeinstellungen auf der Edge-Ebene verwendet. Wenn die Konfiguration aus dem Profil entfernt wird, was dazu führt, dass mehrere Edges der Orchestrator-Instanz in den Offline-Modus wechseln, protokollieren die Edges „Fehlerhafte Konfigurationen (Bad Configuration)“-Ereignisse und führen ein Rollback auf die letzte bekannte fehlerfreie Konfiguration einzeln aus. WICHTIG: Der Administrator ist dafür verantwortlich, das Profil entsprechend festzulegen. Die Profilkonfiguration wird nicht automatisch zurückgesetzt.

events-good-devices