Multicast bietet eine effiziente Möglichkeit, Daten an eine interessierte Gruppe von Empfängern zu senden, indem nur eine Kopie der Daten von der Quelle aus gesendet wird. Hierfür replizieren die zwischengeschalteten Multicast-Router im Netzwerk Pakete, um mehrere Empfänger basierend auf einem Gruppenabonnement zu erreichen.

Multicast-Clients verwenden das Internet Group Management Protocol (IGMP) zur Weitergabe von Mitgliedschaftsinformationen von Hosts an Multicast-fähige Router und PIM zur Weitergabe von Gruppenmitgliedsinformationen an Multicast-Server über Multicast-Router.

config-profile-device-multicast-topology

Die Multicast-Unterstützung umfasst Folgendes:

  • Multicast-Unterstützung auf dem Overlay und dem Underlay
  • Protokollunabhängiger Multicast – Sparse-Modus (PIM-SM) auf SD-WAN Edge
  • IGMP-Version 2 (Internet Group Management Protocol) auf SD-WAN Edge
  • Konfiguration des statischen Rendezvous-Punkts (RP), wobei RP auf einem Router eines Drittanbieters aktiviert ist.

Globale Konfiguration von Multicast

Es gibt zwei Schritte zum Aktivieren und Konfigurieren von Multicast (global und auf Schnittstellenebene), die beide auf Edge-Ebene außer Kraft gesetzt werden können. Die nachfolgend aufgeführten Schritte enthalten Anweisungen dazu, wie Sie Multicast global aktivieren können.

So konfigurieren Sie Multicast global:

  1. Navigieren Sie von Konfigurieren > Profil > Geräte (Configure > Profile > Devices) zum Bereich Multicast-Einstellungen (Multicast Settings).
  2. Wenn sich die Schaltfläche Multicast-Einstellungen (Multicast Settings) in der Position Aus (Off) befindet, klicken Sie auf die Schaltfläche Aus (Off), um die Multicast-Einstellungen zu aktivieren.

    Die Auswahl des RP ist standardmäßig auf Statisch (Static) festgelegt.

    config-profile-device-multicast-settings
  3. Geben Sie in die entsprechenden Textfelder für die RP-Auswahl die RP-Adresse und die Multicast-Gruppe ein. (In der folgenden Tabelle finden Sie eine Beschreibung der RP-Adresse (RP Address) und der Multicast-Gruppe (Multicast Group) ).
  4. Aktivieren Sie ggf. das Kontrollkästchen PIM auf Overlay aktivieren (Enable PIM on Overlay) und geben Sie die IP-Quelladresse ein.
  5. Legen Sie bei Bedarf Erweiterte Einstellungen (Advanced Settings) fest. Eine Beschreibung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der folgenden Tabelle. Geben Sie in die entsprechenden Textfelder PIM-Timer für Sendeintervall zum Hinzufügen/Entfernen (Join Prune Send Interval) (Standard 60 Sekunden) und Keep Alive-Timer (Keep Alive Timer) (Standard 60 Sekunden) ein.

Multicast-Einstellungen

In der folgenden Tabelle sind die Multicast-Einstellungen beschrieben.

Multicast-Einstellung Beschreibung
RP-Auswahl (RP Selection) Konfigurieren Sie RP für Multicast-Gruppen. Statischer RP (Static RP) ist der standardmäßige unterstützte Mechanismus in der Version 3.2.
PIM auf Overlay aktivieren (Enable PIM on Overlay) Aktivieren Sie PIM-Peering auf SD-WAN Overlay. Ist dies beispielsweise sowohl auf dem Branch-SD-WAN Edge als auch auf dem Hub-SD-WAN Edge aktiviert, bilden diese einen PIM-Peer. Standardmäßig wird die Quell-IP-Adresse für die Overlays von einer der Multicast-fähigen Underlay-Schnittstellen abgeleitet, und es wird empfohlen, die Standardeinstellung beizubehalten. Benutzer können die Quell-IP-Adresse optional ändern, indem sie die Quell-IP-Adresse (Source IP Address) angeben. Dabei handelt es sich um eine virtuelle Adresse, die automatisch über den Overlay angekündigt wird.
PIM-Timer (PIM Timers)
Sendeintervall zum Hinzufügen/Entfernen (Join Prune Send Interval) Der Timer des Intervalls zum Hinzufügen/Entfernen. Der Standardwert beträgt 60 Sekunden.
Keep Alive-Timer (Keep Alive Timer) PIM-Keep-Alive-Timer. Der Standardwert beträgt 60 Sekunden.