Die DNS-Einstellungen (DNS Settings) können verwendet werden, um die bedingte DNS-Weiterleitung über einen privaten DNS-Dienst zu konfigurieren und einen öffentlichen DNS-Dienst anzugeben, der für Abfragezwecke verwendet werden soll.

So konfigurieren Sie die DNS-Einstellungen:

  1. Klicken Sie im Unternehmensportal auf Konfigurieren (Configure) > Profile (Profiles).
  2. Klicken Sie auf das Gerätesymbol neben einem Profil oder klicken Sie auf den Link zum Profil und dann auf die Registerkarte Gerät (Device).
  3. Konfigurieren Sie auf der Registerkarte Gerät (Device) im Abschnitt DNS-Einstellungen (DNS Settings) die folgenden Einstellungen:

    • Bedingte DNS-Weiterleitung (Conditional DNS Forwarding): Wählen Sie einen privaten DNS-Dienst in der Dropdown-Liste aus, um die mit dem Domänennamen verbundenen DNS-Anforderungen weiterzuleiten. Sie können auch auf Neuer privater DNS-Dienst (New Private DNS Service) klicken, um einen neuen privaten DNS-Dienst zu erstellen.
    • Öffentlicher DNS (Public DNS): Wählen Sie einen öffentlichen DNS-Dienst aus der Dropdown-Liste aus, der für die Abfrage der Domänennamen verwendet werden soll. Sie können auch auf Neuer DNS-Dienst (New DNS Service) klicken, um einen neuen öffentlichen DNS-Dienst zu erstellen.

    Weitere Informationen zum Erstellen eines neuen DNS-Diensts finden Sie unter Konfigurieren von DNS-Diensten.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Gerät (Device) auf Änderungen speichern (Save Changes).
Hinweis: Die globale Segmentkonfiguration für DNS gilt für alle vom Kunden erstellten Segmente. Die Quell-IP ist die Verwaltungs-IP-Adresse, die im Abschnitt VLAN konfigurieren (Configure VLAN) konfiguriert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von VLAN für Profile.