Das Gateway ist eine Pipeline-Architektur, und zwischen den einzelnen Phasen der Pipeline gibt es jeweils eine Übergabewarteschlange. Da der Verkehr durch ein Gateway sehr rege ist, ist gelegentlich damit zu rechnen, dass Pakete verworfen werden. Das stetige Verwerfen von Paketen in bestimmten Warteschlangen deutet jedoch auf ein Kapazitätsproblem hin.

Das folgende Beispiel zeigt die Ausgabe des debug.py-Befehls zum Anzeigen der verworfenen Pakete der Übergabewarteschlange.

Die Ausgabe wurde gekürzt, um der Übersichtlichkeit halber nur den ersten und den letzten Eintrag anzuzeigen. Sie können die -v-Option im Befehl ausschließen, um die Ausgabe im tabellarischen Format anzuzeigen.

vcadmin@vcg1-example:~$ /opt/vc/bin/debug.py -v --handoff
{
  "handoffq": [
    {
      "deq": 1087872263, 
      "drops": 0, 
      "dummy": 81805328, 
      "enq": 1087872265, 
      "head": 81805328, 
      "lockfree": 0, 
      "next": 0, 
      "qlength": 2, 
      "qlimit": 2048, 
      "sleeping": 1, 
      "state": "UNMONITORED", 
      "tail": 81805328, 
      "wmark": 948, 
      "wokenup": 817162303
    }, 
    … 
    {
      "deq": -1801919228, 
      "drops": 0, 
      "dummy": 176733280, 
      "enq": -1801919223, 
      "head": 176733280, 
      "lockfree": 0, 
      "name": "glob_ls_0", 
      "next": 0, 
      "qlength": 5, 
      "qlimit": 1024, 
      "sleeping": 1, 
      "state": "UNMONITORED", 
      "tail": 176733280, 
      "wmark": 1024, 
      "wokenup": 1567885088
    }
  ]
}
vcadmin@vcg1-example:~$ 

Sie müssen die Werte von drops und wmark notieren.

Die Spalte drops zeigt an, dass Pakete verworfen wurden. Die Spalte wmark gibt die maximale Tiefe an, die eine Warteschlange je erreicht hat. Dieser Wert zeigt an, wie nahe ein Gateway daran ist, Pakete zu verwerfen. Die Auswirkungen und Abhilfemaßnahmen hängen weitgehend von der überwachten Warteschlange ab.

Sie sollten sowohl die kritischen als auch die nicht kritischen Warteschlangen überwachen.