Sie können ein Operator-Profil ändern, um die Profileinstellungen zu aktualisieren.

Klicken Sie im Operator-Portal auf Operator-Profile (Operator Profiles).

Klicken Sie auf den Link zu einem Profil oder wählen Sie das Profil aus und klicken Sie auf Aktionen (Actions) > Profil ändern (Modify Profile).

Die vorhandenen Einstellungen des ausgewählten Profils werden angezeigt, und Sie können Folgendes konfigurieren:

Profileinstellungen (Profile Settings)

Falls erforderlich, können Sie den Namen und die Beschreibung des ausgewählten Profils ändern.

Verwaltungseinstellungen (Management Settings)

Die IP-Adresse der SD-WAN Orchestrator-Instanz wird angezeigt. Sie können die folgenden Verwaltungsintervalle konfigurieren:
  • Taktsignalintervall (Heartbeat Interval) – Das Zeitintervall zwischen den Taktsignalmeldungen, die von der SD-WAN Orchestrator-Instanz an SD-WAN Edges gesendet werden. Der Standardwert beträgt 30 Sekunden, und das Mindestintervall muss 10 Sekunden betragen. Wenn ein SD-WAN Edge nicht fortlaufend zwei Taktsignale empfängt, wird der SD-WAN Edge als ausgefallen markiert.
    Hinweis: Wenn Sie das Taktsignalintervall ändern, stellen Sie sicher, dass die Zeit für die Verzögerung der SD-WAN Edge-Offline-Alarmbenachrichtigungen entsprechend aktualisieren, um das Senden unnötiger Alarme zu vermeiden.
  • Zeitintervall (Timeslice Interval) – Das Zeitintervall, für das die Überwachungsdaten für einen Flow erfasst werden.
  • Hochladeintervalls der Statistik (Stats Upload Interval) – Das Zeitintervall für das Hochladen der Überwachungsdaten. Alle Daten für jede Zeitspanne werden während des Hochladeintervalls der Statistik erfasst und anschließend hochgeladen.

SD-WAN Gateway-Auswahl

Standardmäßig ist die SD-WAN Gateway-Auswahl dynamisch, und die VMware SD-WAN Gateways werden dynamisch aus dem SD-WAN Gateway Pool ausgewählt. Stellen Sie sicher, dass der SD-WAN Gateway Pool aus mindestens zwei VMware SD-WAN Gateways besteht, damit die SD-WAN Gateway-Auswahl effizient ist. Weitere Informationen zu SD-WAN Gateway Pools finden Sie unter Verwalten von Pools und Gateways.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, damit das SD-WAN Gateway als statisch angezeigt wird. Für die Auswahl des statischen SD-WAN Gateways müssen Sie das primäre SD-WAN Gateway angeben. Sie können auch ein optionales sekundäres SD-WAN Gateway eingeben.

Hinweis: Verwenden Sie die Auswahl des statischen SD-WAN Gateways nur für Test- oder Fehlerbehebungszwecke. Sie dürfen diese Option nicht für SD-WAN Edge-to- SD-WAN Edge-VPN- oder Partner-Übergabe-Konfigurationen verwenden.

Zuweisung der Anwendungszuordnung (Application Map Assignment)

Standardmäßig wird dem Operator-Profil die anfängliche Anwendungszuordnung zugewiesen. Sie können eine andere Anwendungszuordnung über die Dropdown-Liste auswählen. Weitere Informationen finden Sie auch unter Anwendungszuordnungen.

Softwareversion

Sie können auswählen, ob Sie das neueste Software-Image auf die SD-WAN Edges verschieben möchten. Standardmäßig werden keine Updates auf die Geräte angewendet. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen und wählen Sie das Software-Image aus der Dropdown-Liste Version aus. Weitere Informationen zu den Software-Images finden Sie unter Software-Images.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Aktualisierungsdauer (Update Duration) und geben Sie die Dauer in Minuten ein. Wenn Sie diese Option aktivieren, aktualisiert der SD-WAN Orchestrator alle Geräte, die mit dem Unternehmenskunden innerhalb der angegebenen Zeitdauer verknüpft sind.

Klicken Sie nach dem Aktualisieren der obigen Einstellungen auf Änderungen speichern (Save Changes).