Sie können die folgenden Funktionen für einen ausgewählten Kunden aktivieren oder deaktivieren:

Navigieren Sie im Operator-Portal zu Kunden verwalten (Manage Customers).

Wählen Sie einen Kunden aus und klicken Sie auf Aktionen (Actions) > Ändern (Modify) oder auf den Link zum Kunden.

Klicken Sie im Unternehmensportal auf Konfigurieren (Configure) > Kunden (Customers).

Wählen Sie auf der Seite Kundenkonfiguration (Customer Configuration) aus, ob die Kundenfunktionen (Customer Capabilities) aktiviert oder deaktiviert werden sollen:

Hinweis: Zum Aktivieren von Kundenfunktionen muss allen mit ihnen verknüpften Systemeigenschaften ein Wert vom Typ True zugewiesen werden. Weitere Informationen finden Sie unter Systemeigenschaften.
  • Unternehmensauthentifizierung aktivieren (Enable Enterprise Auth) – Standardmäßig kann nur der Operator Zwei-Faktor-Authentifizierung für ein Unternehmen aktivieren oder deaktivieren. Wenn Sie diese Funktion aktivieren, können die Unternehmensadministratoren die Zwei-Faktor-Authentifizierung selbsttätig konfigurieren.
  • Firewallprotokollierung für Orchestrator aktivieren (Enable Firewall logging to Orchestrator): Ermöglicht dem Unternehmensbenutzer, die Protokollierung der Firewallinformationen für den Orchestrator auf Profil- und Edge-Ebene zu aktivieren bzw. zu deaktivieren. Wenn Firewallprotokollierung aktiviert ist, können Sie die Firewallprotokolle im Enterprise-Portal überwachen.
  • Legacy-Netzwerke aktivieren (Enable Legacy Networks): Ermöglicht dem Unternehmen die Verwendung von Legacy-Netzwerken. Sie können diese Option nicht aktivieren, wenn Sie ein segmentbasiertes Operator-Profil verwenden.
  • Premium-Dienst aktivieren (Enable Premium Service) – Ermöglicht die Verwendung von Premium-Diensten.
  • Rollenanpassung aktivieren (Enable Role Customization): Ermöglicht die Aktivierung oder Deaktivierung eines Enterprise-Superusers, um die Rollenberechtigungen für andere Enterprise-Benutzer anzupassen.
  • Segmentierung aktivieren (Enable Segmentation) – Ermöglicht die Konfiguration von Segmenten.
  • Statusbehaftete Firewall aktivieren (Enable Stateful Firewall): Ermöglicht Enterprise-Benutzern, die Funktion „Statusbehaftete Firewall (Stateful Firewall)“ auf Profil- und Edge-Ebene zu aktivieren oder zu deaktivieren.
  • Verwaltung an Kunden delegieren (Delegate Management To Customer) – Die folgenden Optionen werden den Kunden immer angezeigt. Wenn Sie diese Optionen aktivieren, können Kunden die Einstellungen ändern.
    • CoS-Zuordnung (CoS Mapping)
    • Begrenzung der Dienstraten (Service Rate Limiting)
Hinweis: Die Optionen Premium-Dienst aktivieren (Enable Premium Service), Segmentierung aktivieren (Enable Segmentation) und Statusbehaftete Firewall aktivieren (Enable Stateful Firewall) sind standardmäßig aktiviert.

Klicken Sie nach dem Auswählen der Funktionen auf Änderungen speichern (Save Changes).