Im Bildschirm Overlay-Flow-Steuerung (Overlay Flow Control) wird eine Übersicht über alle Routen in Ihrem Netzwerk angezeigt.

Für die Version 4.3 wurde ein neuer NSD-Bucket für die Klassifizierung von NSD-Routen eingeführt. Die neue Logik für NSD-Bucket-Voreinstellungen ist nur anwendbar, wenn die Option NSD-Richtlinie verwenden (Use NSD Policy) zusammen mit der Option Verteilte Kostenberechnung (Distributed Cost Calculation) aktiviert ist. Die Option NSD-Richtlinie verwenden (Use NSD Policy) kann nur nach der Aktivierung der Option Verteilte Kostenberechnung (Distributed Cost Calculation) aktiviert werden.

Sie können die Einstellungen für globales Routing und die Ankündigungsaktionen für die Edges, Hubs, Partner-Gateways und Nicht-SD-WAN-Ziele über Edge und Gateway anzeigen und bearbeiten.

Klicken Sie im Unternehmensportal auf Konfigurieren (Configure) > Overlay-Flow-Steuerung (Overlay Flow Control).

Auf der Seite Overlay-Flow-Steuerung (Overlay Flow Control) werden die folgenden Details angezeigt:

Option Beschreibung
Bevorzugte VPN-Beendigungen (Preferred VPN Exits) Zeigt die Priorität der Ziele an, an die der Datenverkehr weitergeleitet werden soll.
Globale Ankündigungs-Flags (Global Advertise Flags) Zeigt die Ankündigungsaktionen von statischen, verbundenen, internen, externen und Uplink-Routen an.
  • Bearbeiten (Edit) – Klicken Sie hier, um die Prioritäten und die Ankündigungsaktionen zu aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Einstellungen für globales Routing.
  • Routen aktualisieren (Refresh Routes) – Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Funktion Verteilte Kostenberechnung (Distributed Cost Calculation) vom Operator aktiviert wurde. Standardmäßig ist der Orchestrator aktiv am Erlernen der dynamischen Routen beteiligt. Edges und Gateways verlassen sich auf den Orchestrator, um die anfänglichen Routeneinstellungen zu berechnen und sie an den Edge und das Gateway zurückzusenden. Die Funktion Verteilte Kostenberechnung (Distributed Cost Calculation) ermöglicht die Verteilung der Kostenberechnung von Routen an die Edges und Gateways.

    Weitere Informationen zur Funktion Verteilte Kostenberechnung (Distributed Cost Calculation) finden Sie im Abschnitt Konfigurieren der verteilten Kostenberechnung im VMware SD-WAN-Operator-Handbuch, verfügbar unter: https://docs.vmware.com/de/VMware-SD-WAN/index.html.

    Hinweis: Um die Funktion Verteilte Kostenberechnung (Distributed Cost Calculation) zu aktivieren, informieren Sie sich bei Ihrem unterstützenden Partner. Wenn Sie direkt von VMware unterstützt werden, wenden Sie sich an das Supportteam.

    Klicken Sie auf Routen aktualisieren (Refresh Routes), damit die Edges und Gateways die Kosten für erlernte Routen neu berechnen und an den Orchestrator senden. Darüber hinaus werden die Änderungen in der Overlay-Flow-Steuerung sofort auf die neuen und vorhandenen erlernten Routen angewendet.

    Wenn Sie die Routen aktualisieren, wirkt sich das Kundenunternehmen wie folgt auf das Netzwerk aus:

    • Alle lokalen dynamischen Routen werden aktualisiert, und die Voreinstellungs- und Ankündigungsaktionen dieser Routen werden aktualisiert. Diese aktualisierten Informationen werden dem Gateway, Orchestrator und schließlich unternehmensweit angekündigt. Da dies zu einem Update in der Routing-Tabelle führt, wirkt sich dies kurzfristig auf den Datenverkehr aller Sites aus.
    • Jeder vorhandene Flow, der diese Routen verwendet, kann möglicherweise aufgrund der Änderung der Routing-Einträge betroffen sein.
    Hinweis: Die Verwendung der Option Routen aktualisieren (Refresh Routes) im Wartungsfenster wird empfohlen, um die Auswirkungen auf das Kundenunternehmen zu minimieren.

Im unteren Bereich des Fensters Overlay-Flow-Steuerung (Overlay Flow Control) werden die Subnetze angezeigt. Sie können die bevorzugten Ziele für die Subnetze priorisieren und die Einstellungen für erlernte Routen anheften oder lösen. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Subnetzen.