Operatoren senden Benachrichtigungs-E-Mails über die Gateway-Migration an Administratoren mit Superuser-Berechtigungen. Planen Sie Ihre Migration basierend auf der Benachrichtigungs-E-Mail, die Sie von Ihrem Operator erhalten haben. Sie können Ihre stillgelegten Gateways nur über die neue Orchestrator-Benutzeroberfläche migrieren.

Um Dienstunterbrechungen zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, dass Sie innerhalb der in der Benachrichtigungs-E-Mail angegebenen Migrationsfrist auf das neue Gateway migrieren.

So migrieren Sie von einem stillgelegten Gateway zu einem neuen Gateway:

Voraussetzungen

Bevor Sie die Edges und NSDs vom stillgelegten Gateway zum neuen Gateway migrieren, stellen Sie sicher, dass Sie ein Wartungsfenster planen, da der Datenverkehr während der Migration unterbrochen werden kann.

Prozedur

  1. Klicken Sie im Unternehmensportal oben im Fenster auf die Option Neue Orchestrator-Benutzeroberfläche öffnen (Open New Orchestrator UI).
  2. Klicken Sie im Popup-Fenster auf Neue Orchestrator-Benutzeroberfläche starten (Launch New Orchestrator UI). Die Benutzeroberfläche wird auf einer neuen Registerkarte geöffnet.
  3. Navigieren Sie zu Einstellungen (Settings) > Gateway-Migration (Gateway Migration). Die Liste der stillgelegten Gateways wird angezeigt.
  4. Klicken Sie auf Start für das stillgelegte Gateway, von dem Sie auf das neue Gateway migrieren möchten.
  5. Nehmen Sie die erforderliche Konfiguration für alle NSDs vor, die über das stillgelegte Gateway konfiguriert werden.
    1. Klicken Sie auf den Link IKE IPSec anzeigen (View IKE IPSec), um eine Beispielkonfiguration für den NSD anzuzeigen. Kopieren Sie die Vorlage und passen Sie sie entsprechend Ihrer Bereitstellung an.
    2. Fügen Sie die IP-Adresse des neuen Gateways zu jedem NSD hinzu, der für das stillgelegte Gateway konfiguriert ist.
      Wenn Sie beispielsweise ein NSD für AWS konfiguriert haben, müssen Sie die IP-Adresse des neuen Gateways in der NSD-Konfiguration in der AWS-Instanz hinzufügen.
    3. Nachdem Sie die Konfigurationsänderungen an allen NSDs vorgenommen haben, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Die aufgelistete(n) NSD-Site(s) wurde(n) konfiguriert (The listed NSD site(s) have been configured) und klicken Sie dann auf „Weiter“.
    Hinweis: Die Option „NSD-Site(s) konfigurieren (Configure NSD Site(s))“ ist nicht verfügbar für automatisch konfigurierte NSDs sowie für Gateways mit der Rolle „Datenebene“, die nicht mit NSDs verbunden sind.
  6. Wählen Sie jeden NSD aus und klicken Sie auf Gateway wechseln (Switch Gateway), um den Datenverkehr vom stillgelegten Gateway zum neuen Gateway zu leiten.
    1. Aktivieren Sie im Popup-Fenster Gateway wechseln (Switch Gateway) das Kontrollkästchen Die NSD-Site wurde konfiguriert (The NSD site has been configured), um zu bestätigen, dass Sie die erforderlichen Änderungen an der Konfiguration des NSD vorgenommen haben.
      Hinweis: Diese Bestätigung gilt nicht für automatisch konfigurierte NSDs.
    2. Klicken Sie auf Gateway wechseln (Switch Gateway).
      Die Überprüfung des Tunnelstatus kann einige Minuten dauern. Die IP-Adresse des stillgelegten Gateways wird durch die IP-Adresse des neuen Gateways ersetzt, sodass der Datenverkehr zum neuen Gateway wechselt. Der Migrationsstatus (Migration Status) ändert sich in „NSD-Tunnel werden ausgeführt (NSD Tunnels are up and running)“. Wenn die Aktion „Gateway wechseln (Switch Gateway)“ fehlschlägt, finden Sie weitere Informationen unter Vorgehensweise beim Fehlschlagen der Aktion „Gateway wechseln (Switch Gateway)“.
    3. Klicken Sie auf Weiter (Next).
      Hinweis: Die Option „Gateway wechseln (Switch Gateway)“ ist für Gateways mit der Rolle „Datenebene“, die nicht mit NSDs verbunden sind, nicht verfügbar.
  7. Verteilen Sie entweder alle Edges oder die erforderlichen Edges, die mit dem stillgelegten Gateway verbunden sind, neu, sodass die Edges dem neuen Gateway neu zugewiesen werden.
  8. Klicken Sie auf Fertigstellen (Finish), um die Gateway-Migration abzuschließen.

Ergebnisse

Wechseln Sie zur Seite Gateway-Migration (Gateway Migration), um bei Bedarf die Migrationsschritte zu überprüfen. Die Gateways, die migriert wurden, bleiben auf dieser Seite bis zur Migrationsfrist, die für das stillgelegte Gateway festgelegt wurde. Nach Ablauf der Frist für die Migration können Sie den Verlauf der Migrationsereignisse auf der Seite Überwachen (Monitor) > Ereignisse (Events) anzeigen.