Neuheiten in Version 4.5.0

Funktion Beschreibung
Verbesserte Unterstützung für IPv6-Adressen

Ermöglicht die Konfiguration von IPv6-Adressen für statische Routeneinstellungen, BGP, BFD und Loopback-Schnittstellen. Weitere Informationen finden Sie unter:

Konfigurieren von Einstellungen mit der neuen Orchestrator-Benutzeroberfläche Ermöglicht dem Unternehmensbenutzer, die folgenden Einstellungen über das neu gestaltete Portal zu konfigurieren.
Unterstützung für Edges ohne WLAN-Module VMware unterstützt die Edge-Modelle 510, 610, 620, 640 und 680 ohne WLAN-Module für die folgenden Versionen: 3.4.6, 4.2.2, 4.3.0, 4.3.1 und 4.5.0. Weitere Informationen finden Sie unter:
Verbesserungen bei der Zscaler-Integration Auf der Edge-Ebene unterstützt die Integration von VMware SD-WAN und Zscaler:
  • Zscaler GRE-Tunnel-Automatisierung
  • Konfiguration des Zscaler-Speicherorts/-Unterspeicherorts
Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Cloud-Sicherheitsdiensten für Edges und Konfigurieren eines Cloud-Sicherheitsdienstes.
SD-WAN Gateway-Migration VMware SD-WAN Orchestrator bietet eine Self-Service-Migrationsfunktion, mit der Sie ohne Unterstützung Ihres Operators von Ihrem vorhandenen Gateway zu einem neuen Gateway migrieren können.

Weitere Informationen finden Sie unter Migration von SD-WAN Gateways.

Unterstützung für das Aktivieren oder Deaktivieren des USB-Port-Zugriffs auf Edges Sie können jetzt den Zugriff auf den USB-Port auf Edges aktivieren oder deaktivieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren des Edge-Zugriffs.

Vorherige VMware SD-WAN-Versionen

Um die Produktdokumentation für frühere VMware SD-WAN-Versionen zu erhalten, wenden Sie sich an Ihren VMware SD-WAN-Ansprechpartner.