Neuheiten in Version 4.5.0

Funktion Beschreibung
Konfigurieren des NAT-Eintrags Syslog für Gateways Ab Version 4.5 können Gateways NAT-Informationen über einen Remote-Syslog-Server oder über Telegraf an das gewünschte Ziel exportieren. Mit den gestreamten NAT-Informationen können Operatoren den ursprünglichen Absender für jeden NAT-Flow ermitteln. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Konfigurieren des NAT-Eintrags Syslog für Gateways“ im VMware SD-WAN Operator-Handbuch.
Verbesserungen bei der IPv6-Konfiguration auf Gateways

Ermöglicht das Erstellen von Gateway-Pools mit der Option Beliebig (Any), wodurch Gateways mit IPv4-, IPv6- oder beiden Adressen zum Gateway-Pool hinzugefügt werden können. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines neuen Gateway-Pools.

Ermöglicht die Konfiguration von IPv6-Adressen auf den Gateways, die von früheren Versionen migriert wurden. Siehe Gateways konfigurieren.

SD-WAN Gateway-Migration VMware SD-WAN Orchestrator bietet eine Self-Service-Migrationsfunktion, mit der Sie ohne Unterstützung Ihres Operators von Ihrem vorhandenen Gateway zu einem neuen Gateway migrieren können.

Weitere Informationen finden Sie unter Migration von SD-WAN Gateways.

Eine vollständige Liste der neuen und aktualisierten Abschnitte der Dokumentation für Administratoren finden Sie im VMware SD-WAN-Administratorhandbuch.

Vorherige VMware SD-WAN-Versionen

Um die Produktdokumentation für frühere VMware SD-WAN-Versionen zu erhalten, wenden Sie sich an Ihren VMware-Ansprechpartner.