Mit der Funktion „VMware SD-WAN- und Zscaler-MT-GRE-Tunnelintegration und -automatisierung“ wird Unterstützung für das Senden von Datenverkehr aus verschiedenen Mandanten über denselben GRE-Tunnel aktiviert. Da die GRE-Tunnel eine höhere Bandbreitenkapazität von bis zu 1 GBit/s pro Tunnel unterstützen, wird der aggregierte Datenverkehr aus mehreren Zweigstellen an das VMware SD-WAN Gateway weitergeleitet, ohne den Bandbreitengrenzwert pro Tunnel zu überschreiten.

Neben dem Austausch der Mandanteninformationen ermöglicht die Funktion dem Operator-Benutzer, GRE-Tunnel mit mehreren Mandanten zwischen SD-WAN Gateways und ZIA-PoPs (Zscaler Internet Access) in allen Zscaler-Clouds einzurichten. Kunden, die keine eigenen Tunnel erstellen oder überwachen müssen, können den integrierten Dienst für VMware SD-WAN und Zscaler-Mehrmandanten-GRE abonnieren. Somit kann der gesamte Datenverkehr zum Erreichen des Zscaler-Netzwerks mithilfe des vorab eingerichteten GRE-Tunnels von den Kundenzweigstellen an das SD-WAN Gateway weitergeleitet werden.

In folgendem Diagramm wird die Integration zwischen VMware SD-WAN und Zscaler mit Mehrmandanten-GRE dargestellt.