Als designierter Genehmiger für Bereitstellungs- oder Tag-2-Aktionsanforderungen, die in Service Broker oder Cloud Assembly gestellt wurden, ist es Ihre Aufgabe, die Anforderungen zu genehmigen. Wenn Sie ein zugewiesener Genehmiger in der Richtlinie sind, erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung über eine Bereitstellungsanforderung, die von jemandem gestellt wurde. Wenn Sie ein Benutzer mit der benutzerdefinierten Rolle „Genehmigungen verwalten“ sind, der Genehmigungsanforderungen überwacht und beantwortet, erhalten Sie keine Benachrichtigung. In beiden Szenarien können Sie anhand dieses Verfahrens das Vorgehen zum Antworten auf Genehmigungsanforderungen kennen lernen.

Bestimmte Richtlinien müssen unter Umständen nur von Ihnen genehmigt werden, während für andere Richtlinien mehrere Personen zur Genehmigung erforderlich sind.

Wenn die von Ihnen zu beantwortende Richtlinie mehrere Genehmiger enthält, aber nur einen Genehmiger erfordert, wird möglicherweise eine bereits genehmigte Anforderung auf der Registerkarte „Genehmigungen“ angezeigt. Sie müssen keine weiteren Aktionen durchführen.

Wenn Sie zahlreiche Anforderungen verwalten, können Sie die Anzahl der Genehmigungsanforderungen mithilfe der Filteroption begrenzen. Sie möchten beispielsweise statt aller Anforderungen nur ausstehende Genehmigungsanforderungen anzeigen.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Wenn Sie ein zugewiesener Genehmiger sind, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Namen des anfordernden Benutzers, dem Katalogelement und einem Link zur Anforderung auf der Registerkarte Genehmigungen in Service Broker.
    Wenn Sie jemand sind, der Genehmigungen verwaltet, können Sie die Registerkarte „Genehmigungen“ öffnen und mit den folgenden Schritten fortfahren.
  2. Suchen Sie nach der Genehmigungskarte für die Benachrichtigung.
  3. Überprüfen Sie die Bereitstellungs- und Genehmigungsdetails und genehmigen Sie die Anforderung oder lehnen Sie sie ab.
    Wenn Sie die Anforderung ablehnen, müssen Sie einen Grund angeben, der in der an den Anforderer gesendeten E-Mail-Nachricht enthalten ist.
  4. Das System sendet eine E-Mail mit Informationen zur Genehmigung oder Ablehnung der Anforderung an den Anforderer.