Der Schutz und die Wiederherstellung von virtuellen Maschinen durch Site Recovery Manager unterliegt Beschränkungen.

Schutz und Wiederherstellung von angehaltenen virtuellen Maschinen

Wenn Sie eine virtuelle Maschine anhalten, erstellt vSphere deren Arbeitsspeicherzustand und speichert diesen. Wenn die virtuelle Maschine wieder fortgesetzt wird, stellt vSphere den gespeicherten Arbeitsspeicherzustand wieder her, damit die virtuelle Maschine fortgesetzt werden kann, ohne dass die Anwendungen und Gastbetriebssysteme, die auf der virtuellen Maschine ausgeführt werden, unterbrochen werden.

Schutz und Wiederherstellung von virtuellen Linked Clone-Maschinen

vSphere Replication unterstützt nicht den Schutz und die Wiederherstellung von virtuellen Maschinen, bei denen es sich um verknüpfte Klone handelt.

Schutz und Wiederherstellung von virtuellen Maschinen mit Reservierungen, Affinitätsregeln oder Grenzwerten

Wenn Site Recovery Manager eine virtuelle Maschine auf der Wiederherstellungs-Site wiederherstellt, werden weder Reservierungen, Affinitätsregeln noch Grenzwerte beibehalten, die Sie für die virtuelle Maschine festgelegt haben. Site Recovery Manager behält weder Reservierungen, Affinitätsregeln noch Grenzwerte auf der Wiederherstellungs-Site bei, da die Wiederherstellungs-Site möglicherweise andere Ressourcenanforderungen als die Schutz-Site hat. Die einzige Ausnahme stellt die Einstellung Gesamten Gastarbeitsspeicher reservieren (Alle gesperrt) dar, wenn sie auf der geschützten VM aktiviert wurde.

Sie können Reservierungen, Affinitätsregeln und Grenzwerte für wiederhergestellte virtuelle Maschinen festlegen, indem Sie Reservierungen und Grenzwerte auf den Ressourcenpools der Wiederherstellungs-Site konfigurieren und die Zuordnungen des Ressourcenpools entsprechend festlegen. Alternativ können Sie Reservierungen, Affinitätsregeln oder Grenzwerte manuell auf den Platzhalter-VMs der Wiederherstellungs-Site festlegen.