Der erneute Schutz führt bei Site Recovery Manager-Schutzgruppen und Wiederherstellungsplänen zu einer Neukonfigurierung, um die Arbeitsrichtung umzukehren. Nach dem erneuten Schützen können Sie virtuelle Maschinen mithilfe eines geplanten Migrations-Workflows auf der ursprünglichen Site wiederherstellen.

Voraussetzungen

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Vorbedingungen zum Durchführen des erneuten Schutzes.

Prozedur

  1. Klicken Sie im vSphere Client oder im vSphere Web Client auf Site Recovery > Site Recovery öffnen.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte „Home“ von Site Recovery ein Site-Paar aus und klicken Sie auf Details anzeigen.
  3. Wählen Sie die Registerkarte Wiederherstellungspläne aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Wiederherstellungsplan und wählen Sie Neu schützen aus.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um zu bestätigen, dass Ihnen bewusst ist, dass das erneute Schützen nicht rückgängig gemacht werden kann.
  5. (Optional) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Bereinigung erzwingen, um Fehler während des Bereinigungsvorgangs auf der Wiederherstellungs-Site zu ignorieren, und klicken Sie dann auf Weiter.
    Die Option Bereinigung erzwingen ist nur verfügbar, nachdem Sie einen anfänglichen Vorgang zum erneuten Schützen ausgeführt haben, bei dem Fehler aufgetreten sind.
  6. Überprüfen Sie die Informationen für den erneuten Schutz und klicken Sie auf Beenden.
  7. Wählen Sie den Wiederherstellungsplan aus und klicken Sie auf die Registerkarte Wiederherstellungsschritte, um den Fortschritt des Vorgangs zum erneuten Schützen zu überwachen.
  8. Wenn der Vorgang zum erneuten Schützen abgeschlossen ist, wählen Sie den Wiederherstellungsplan aus, klicken Sie auf Verlauf und dann auf die Schaltfläche Bericht für ausgewähltes Verlaufselement exportieren.
    Der Wiederherstellungsplan kann wieder in den Zustand „Bereit“ versetzt werden, auch wenn während des Vorgangs zum erneuten Schützen Fehler aufgetreten sind. Suchen Sie im Verlaufsbericht den Vorgang zum erneuten Schützen, und vergewissern Sie sich, dass keine Fehler aufgetreten sind. Wenn während des Vorgangs zum erneuten Schützen Fehler aufgetreten sind, versuchen Sie, diese zu beheben, und führen Sie eine Testwiederherstellung aus, um sicherzustellen, dass keine Fehler mehr vorliegen. Werden die während des erneuten Schützens aufgetretenen Fehler nicht behoben und versuchen Sie anschließend, eine geplante Migration oder einer Notfallwiederherstellung ohne vorheriges Beseitigen der Fehler auszuführen, werden einige virtuelle Maschinen möglicherweise nicht wiederhergestellt.

Ergebnisse

Site Recovery Manager tauscht die Wiederherstellungs-Site und die Schutz-Site aus. Site Recovery Manager erstellt an der neuen Wiederherstellungs-Site Platzhalterkopien der virtuellen Maschinen von der neuen Schutz-Site.