Wenn Sie Aufgaben ausführen, die sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, kann es vorkommen, dass das Standard-Zeitlimit auf der Remote-Site überschritten wird, bevor die Aufgabe abgeschlossen ist. Sie können zusätzliche Zeitlimits konfigurieren, um den Abschluss von Aufgaben mit langer Ausführungsdauer zu ermöglichen.

Eine Aufgabe mit langer Ausführungsdauer wäre z. B. die Testwiederherstellung oder Bereinigung einer umfangreichen virtuellen Maschine. Wenn eine virtuelle Maschine über große Festplatten verfügt, kann eine Testwiederherstellung oder eine vollständige Wiederherstellung lange dauern. Beim Standard-Zeitlimit werden die Verbindungen zwischen Sites überwacht, sodass Zeitüberschreitungen entstehen können, wenn eine Aufgabe mehr Zeit als das Standard-Zeitlimit benötigt und während ihrer Ausführung keine Benachrichtigungen an die andere Site sendet. In einem solchen Fall können Sie die Remote-Manager-Einstellungen so ändern, dass Site Recovery Manager das Zeitlimit nicht überschreitet, bevor eine Aufgabe mit langer Ausführungsdauer abgeschlossen ist.

Prozedur

  1. Klicken Sie im vSphere Client oder im vSphere Web Client auf Site Recovery > Site Recovery öffnen.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte „Home“ von Site Recovery ein Site-Paar aus und klicken Sie auf Details anzeigen.
  3. Klicken Sie im linken Bereich auf Konfigurieren > Erweiterte Einstellungen > Remote-Manager.
  4. Wählen Sie eine Site aus und klicken Sie auf Bearbeiten, um die Remote-Manager-Einstellungen zu ändern.
    Option Aktion
    Konfigurieren des maximalen Zeitraums, in dem darauf gewartet wird, dass ein Remote-Vorgang abgeschlossen wird. Die Standardeinstellung beträgt 900 Sekunden. Geben Sie einen Wert für remoteManager.defaultTimeout ein.
    Markieren einer virtuellen Maschine als durch Site Recovery Manager geschützt. Der Standardwert lautet „true“. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den Wert remoteManager.enableCustomFields zu aktivieren.
    Festlegen einen Zeitraums, während dem auf Aggregationsanforderungen auf der Remote-Site gewartet wird. Die Standardeinstellung beträgt 2000 Millisekunden. Geben Sie einen Wert für remoteManager.powerOnAggregationInterval ein.
    Konfigurieren des maximalen Zeitraums, in dem auf das Beenden abgebrochener Aufgaben gewartet wird. Die Standardeinstellung beträgt 300 Sekunden. Geben Sie einen Wert für remoteManager.taskCancelDefaultTimeout ein.
    Konfigurieren eines zusätzlichen Zeitlimits für das Abschließen von Aufgaben auf der Remote-Site. Die Standardeinstellung beträgt 900 Sekunden. Geben Sie einen Wert für remoteManager.taskDefaultTimeout ein.
    Konfigurieren der Anzahl der Sekunden, bevor eine Aufgabe, bei der eine Zeitüberschreitung eingetreten ist, eine Fortschrittsmeldung ausgibt. Die Standardeinstellung beträgt 180 Sekunden. Geben Sie einen Wert für remoteManager.taskProgressDefaultTimeout ein. Der Aufgabe wird mehr Zeit für den Abschluss gewährt, wenn die Fortschrittsmeldung innerhalb dieses Zeitraums eingeht.
    Konfigurieren Sie, wie viele Sekunden bis zu einer Zeitüberschreitung von xVC-vMotion abgewartet werden soll. Die Standardeinstellung beträgt 3600 Sekunden. Geben Sie einen Wert für remoteManager.xVcVMotionTimeout ein.
    Hinweis: Die Einstellung wird in VMware Site Recovery nicht unterstützt.
  5. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern.