Sie können die Standardwerte ändern, die Site Recovery Manager Server auf der Schutz-Site verwendet, um festzustellen, ob Site Recovery Manager Server auf der Remote-Site zur Verfügung steht.

Site Recovery Manager überwacht die Verbindung zwischen der Schutz-Site und der Wiederherstellungs-Site und löst Alarme aus, falls die Verbindung ausfällt. Sie können die Kriterien ändern, die dafür sorgen, dass Site Recovery Manager ein Verbindungsereignis auslöst, und die Art und Weise, in der Site Recovery Manager Alarme auslöst.

Prozedur

  1. Klicken Sie im vSphere Client oder im vSphere Web Client auf Site Recovery > Site Recovery öffnen.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte „Home“ von Site Recovery ein Site-Paar aus und klicken Sie auf Details anzeigen.
  3. Klicken Sie im linken Bereich auf Konfigurieren > Erweiterte Einstellungen > Status der Remote-Site.
  4. Wählen Sie eine Site aus und klicken Sie auf Bearbeiten, um die Einstellungen zu ändern.
    Option Aktion
    Ändern der Anzahl an fehlgeschlagenen Ping-Befehlen, die ein Ereignis des Typs „Site ausgefallen“ auslöst. Der Standardwert ist 5. Geben Sie einen neuen Wert im Textfeld remoteSiteStatus.drPanicDelay ein.
    Ändern der Anzahl an Statusprüfungen von Remote-Sites (Ping-Befehle), die ausgeführt werden, bevor die Prüfung als fehlgeschlagen betrachtet wird. Der Standardwert ist 2. Geben Sie einen neuen Wert im Textfeld remoteSiteStatus.drPingFailedDelay ein.
  5. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern.