Installieren der Tanzu CLI und anderer Tools zur Verwendung mit einem vSphere with Tanzu Supervisor

In diesem Thema wird die Installation und Initialisierung der Tanzu-Befehlszeilenschnittstelle (CLI) auf einer Bootstrap-Maschine erläutert. Die Bootstrap-Maschine ist der Laptop, Host oder Server, über den Sie Verwaltungs- und Arbeitslastcluster bereitstellen und der die Tanzu- und Kubernetes-Konfigurationsdateien für Ihre Bereitstellungen speichert. Die Bootstrap-Maschine ist in der Regel lokal, kann aber auch ein physischer Computer oder eine VM sein, auf die Sie remote zugreifen.

Wenn Sie den vSphere with Tanzu-Supervisor auf vSphere 8 als Verwaltungscluster verwenden, können Sie nach der Installation der Tanzu CLI eine Verbindung mit dem Supervisor herstellen.

Hinweis

Die Anweisungen in diesem Thema gelten speziell für die Installation der Tanzu CLI zur Verwendung mit einem vSphere with Tanzu Supervisor auf vSphere 8. Wenn Sie die Tanzu CLI installieren, um eigenständige Verwaltungscluster auf vSphere ohne einen Supervisor, auf AWS oder Azure bereitzustellen, lesen Sie das entsprechende Thema in Bereitstellung und Verwalten von Tanzu Kubernetes Grid 2.1, eigenständige Verwaltungscluster, Installieren der Tanzu CLI und anderer Tools für die Verwendung mit eigenständigen Verwaltungsclustern.

Die Tanzu CLI kommuniziert mit dem Supervisor, um Arbeitslastcluster in vSphere with Tanzu zu erstellen und zu verwalten.

Tanzu Kubernetes Grid v2.x und vSphere with Tanzu Supervisor in vSphere 8

Wichtig

Der vSphere with Tanzu-Supervisor in vSphere 8.0.1c oder höher führt TKG v2.2 aus. Frühere Versionen von vSphere 8 führen TKG v2.0 aus, das nicht unabhängig von Supervisor veröffentlicht wurde. Eigenständige Verwaltungscluster unter TKG 2.x sind ab TKG 2.1 verfügbar. Spätere TKG-Versionen werden in künftigen vSphere-Update-Versionen in Supervisor eingebettet sein. Folglich stimmt die in die aktuelle Version von vSphere with Tanzu eingebettete Version von TKG zu einem bestimmten Zeitpunkt möglicherweise nicht mit der von Ihnen verwendeten eigenständigen TKG-Version überein. Die Versionen von Tanzu CLI, die mit allen TKG v2.x-Versionen kompatibel sind, werden jedoch für die Verwendung mit Supervisor in allen Versionen von vSphere 8 vollständig unterstützt.

Tanzu Kubernetes Grid v2.1 und vSphere with Tanzu in vSphere 7

Vorsicht

Die Versionen der Tanzu CLI, die mit TKG 2.x und mit dem vSphere with Tanzu Supervisor in vSphere 8 kompatibel sind, sind nicht mit dem Supervisor-Cluster in vSphere 7 kompatibel. Um die Tanzu CLI mit einem vSphere with Tanzu Supervisor-Cluster auf vSphere 7 zu verwenden, verwenden Sie die Tanzu CLI-Version von TKG v1.6. Um die Versionen von Tanzu CLI zu verwenden, die mit TKG 2.x mit Supervisor kompatibel sind, führen Sie ein Upgrade auf vSphere 8 durch. Sie können einen eigenständigen TKG 2.x-Verwaltungscluster auf vSphere 7 bereitstellen, wenn der vSphere with Tanzu Supervisor-Cluster nicht vorhanden ist. Informationen zur Kompatibilität zwischen der Tanzu CLI und VMware-Produkten finden Sie in der Tanzu CLI-Dokumentation.

Weitere Informationen zur Tanzu CLI, einschließlich einer Befehlsreferenz, finden Sie in der Dokumentation zu VMware Tanzu CLI.

Voraussetzungen

Die Bootstrap-Maschine, auf der Sie die Tanzu CLI installieren und ausführen, muss bestimmte Anforderungen erfüllen. Es gibt weitere Anforderungen, je nachdem, ob Sie die Tanzu CLI mit einem vSphere with Tanzu-Supervisor als Verwaltungscluster verwenden oder eigenständige Verwaltungscluster bereitstellen möchten oder beides.

Um die Tanzu CLI mit Tanzu Kubernetes Grid v2.1 auszuführen, benötigen Sie eine Bootstrap-Maschine, auf der Sie die Tanzu CLI installieren und ausführen können. Diese muss über Folgendes verfügen:

  • Ein Linux-, Windows- oder macOS-Betriebssystem, das auf einer physischen oder virtuellen Maschine mit der folgenden Hardware ausgeführt wird:
    • Mindestens 8 GB RAM. VMware empfiehlt 16 GB RAM.
    • Eine Festplatte mit 50 GB verfügbarem Speicher.
    • 2 oder 4 CPUs mit 2 Kernen.
  • Einem Browser oder Remotezugriff von einer Maschine mit einem Browser aus, wenn Sie beabsichtigen, die Schnittstelle des Tanzu Kubernetes Grid-Installationsprogramms für die Bereitstellung eigenständiger Verwaltungscluster zu verwenden. Sie können die Tanzu CLI-ohne einen Browser verwenden. Für erste Bereitstellungen wird jedoch dringend empfohlen, die Benutzeroberfläche des Installationsprogramms zu verwenden.
  • Die Systemuhrzeit muss mit einem NTP-Server (Network Time Protocol) synchronisiert sein.
  • Wenn auf Ihrer Bootstrap-Maschine Windows ausgeführt wird, empfiehlt VMware die Installation von Windows Subsystem for Linux (WSL) mit Ubuntu 20.04.4 LTS, wodurch Sie Linux-Befehle unter Windows ausführen können. Weitere Informationen zu WSL finden Sie unter Installieren von WSL in der Microsoft-Dokumentation.

Um einen Supervisor-Cluster als Verwaltungscluster zu verwenden, benötigen Sie außerdem Folgendes:

Herunterladen und Entpacken der Tanzu CLI

Laden Sie die Dateien für die kompatible Version der Tanzu CLI von der Tanzu Kubernetes Grid-Download-Seite herunter.

  1. Navigieren Sie zu VMware Customer Connect und melden Sie sich mit Ihren Anmeldedaten für VMware Customer Connect an.

  2. Gehen Sie zur Download-Seite von Tanzu Kubernetes Grid.

  3. Klicken Sie in der Zeile VMware Tanzu Kubernetes Grid auf Zu den Downloads (Go to Downloads).

  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü Version auswählen (Select version) den Wert 2.1.1 aus.

  5. Scrollen Sie unter Produktdownloads (Product Downloads) zum Abschnitt mit der Bezeichnung VMware Tanzu CLI 2.1.1.

    macOS
    Suchen Sie VMware Tanzu CLI for Mac und klicken Sie auf Jetzt herunterladen (Download Now).
    Linux
    Suchen Sie VMware Tanzu CLI for Linux und klicken Sie auf Jetzt herunterladen (Download Now).
    Windows
    Suchen Sie VMware Tanzu CLI for Windows und klicken Sie auf Jetzt herunterladen (Download Now).
  6. (Optional) Stellen Sie sicher, dass die heruntergeladenen Dateien die unveränderten Originaldateien sind. VMware stellt für jeden Download eine SHA-1-, eine SHA-256- und eine MD5-Prüfsumme bereit. Um diese Prüfsummen zu erhalten, klicken Sie unter dem Eintrag, den Sie herunterladen möchten, auf Weitere Informationen (Read More). Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden kryptografischer Hashes.

  7. Erstellen Sie auf Ihrem System ein neues Verzeichnis mit dem Namen tanzu. Wenn Sie zuvor Artefakte für vorherige Releases in diesen Ordner entpackt haben, löschen Sie den vorhandenen Inhalt des Ordners.

  8. Entpacken Sie im Ordner tanzu die Tanzu CLI-Paketdatei für Ihr Betriebssystem. Um die Paketdatei zu entpacken, verwenden Sie das Extrahierungstool Ihrer Wahl. Unter Linux oder macOS können Sie beispielsweise den Befehl tar verwenden.

    macOS
    tar -xvf tanzu-cli-bundle-darwin-amd64.tar.gz
    
    Linux
    tar -xvf tanzu-cli-bundle-linux-amd64.tar.gz
    
    Windows
    Verwenden Sie das Windows-Extraktionstool, um tanzu-cli-bundle-windows-amd64.zip zu entpacken.

    Nachdem Sie die Paketdatei entpackt haben, wird in Ihrem Ordner tanzu ein Ordner cli mit mehreren Unterordnern und Dateien angezeigt.

Initialisieren der Tanzu CLI

Nachdem Sie die Tanzu CLI auf Ihre Bootstrap-Maschine heruntergeladen und entpackt haben, müssen Sie sie für das System verfügbar machen.

  1. Navigieren Sie zum Unterordner cli unter dem Ordner tanzu, den Sie im vorherigen Abschnitt entpackt haben.

  2. Stellen Sie die CLI für das System zur Verfügung:

    macOS
    Installieren Sie die Binärdatei in /usr/local/bin:
    sudo install core/v0.28.1/tanzu-core-darwin_amd64 /usr/local/bin/tanzu
    
    Linux
    Installieren Sie die Binärdatei in /usr/local/bin:
    sudo install core/v0.28.1/tanzu-core-linux_amd64 /usr/local/bin/tanzu
    
    Windows
    1. Erstellen Sie einen neuen Ordner Program Files\tanzu.
    2. Suchen Sie im entpackten Ordner cli die Datei core\v0.28.1\tanzu-core-windows_amd64.exe und kopieren Sie sie in den neuen Ordner Program Files\tanzu.
    3. Benennen Sie tanzu-core-windows_amd64.exe in tanzu.exe um.
    4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner tanzu, wählen Sie Eigenschaften (Properties) > Sicherheit (Security) aus und stellen Sie sicher, dass Ihr Benutzerkonto über die Berechtigung Vollständige Kontrolle (Full Control) verfügt.
    5. Verwenden Sie die Windows-Suche, um nach env zu suchen.
    6. Wählen Sie Systemumgebungsvariablen bearbeiten (Edit the system environment variables) aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Umgebungsvariablen (Environment Variables).
    7. Wählen Sie die Zeile Path unter Systemvariablen (System variables) aus und klicken Sie auf Bearbeiten (Edit).
    8. Klicken Sie auf Neu (New), um eine neue Zeile hinzuzufügen, und geben Sie den Pfad zur tanzu-CLI ein.
  3. Initialisieren Sie an der Befehlszeile in einem neuen Terminal die Tanzu CLI:

    tanzu init
    
  4. Stellen Sie sicher, dass die richtige Version der CLI ordnungsgemäß installiert ist. Die CLI-Version ist mit der aktuellen Version von Tanzu Framework identisch, die in der Tanzu CLI enthalten ist. Tanzu Kubernetes Grid 2.1.1 verwendet Tanzu CLI v0.28.1 im Tanzu Framework v0.28.1:

    tanzu version
    

    Bei der Ausführung auf macOS tritt möglicherweise der folgende Fehler auf:

    "tanzu" cannot be opened because the developer cannot be verified.
    

    In diesem Fall müssen Sie eine Sicherheitsausnahme für die ausführbare Datei tanzu erstellen. Suchen Sie die tanzu-App in Finder, klicken Sie mit gedrückter Strg-Taste auf die App und wählen Sie Öffnen (Open) aus.

  5. Wenn Sie vorhandene Tanzu CLI-Plug-Ins aus einer vorherigen CLI-Installation auf Ihrem Computer installiert haben, aktualisieren Sie die Plug-Ins auf die aktuelle CLI-Version:

    1. Deinstallieren Sie die vorhandenen Plug-Ins:

      tanzu plugin clean
      
    2. Installieren Sie alle Plug-Ins für diese Version:

      tanzu plugin sync
      
    3. Überprüfen Sie den Installationsstatus und die Version des Plug-Ins:

      tanzu plugin list
      
Hinweis

Nach der Installation der Tanzu CLI, aber vor ihrer Verwendung zur Anmeldung bei einem Verwaltungscluster stehen keine kontextspezifischen CLI-Befehlsgruppen, wie z. B. tanzu cluster und tanzu kubernetes-release, zur Verfügung und sind nicht in der Ausgabe --help der Tanzu CLI enthalten.

Installieren der Kubernetes-CLI

Laden Sie die Kubernetes-CLI kubectl auf Ihre Bootstrap-Maschine herunter, entpacken Sie sie und stellen Sie sie dann Ihrem System zur Verfügung.

  1. Navigieren Sie zu VMware Customer Connect und melden Sie sich mit Ihren Anmeldedaten für VMware Customer Connect an.

  2. Gehen Sie zur Download-Seite von Tanzu Kubernetes Grid.

  3. Klicken Sie in der Zeile VMware Tanzu Kubernetes Grid auf Zu den Downloads (Go to Downloads).

  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü Version auswählen (Select version) den Wert 2.1.1 aus.

  5. Scrollen Sie unter Produktdownloads (Product Downloads) zum Abschnitt mit der Bezeichnung Kubectl 1.24.10 for VMware Tanzu Kubernetes Grid 2.1.1.

    macOS
    Suchen Sie nach kubectl cli v1.24.10 for Mac und klicken Sie auf Jetzt herunterladen (Download Now).
    Linux
    Suchen Sie nach kubectl cli v1.24.10 for Linux und klicken Sie auf Jetzt herunterladen (Download Now).
    Windows
    Suchen Sie nach kubectl cli v1.24.10 for Windows und klicken Sie auf Jetzt herunterladen (Download Now).
  6. (Optional) Stellen Sie sicher, dass die heruntergeladenen Dateien die unveränderten Originaldateien sind. VMware stellt für jeden Download eine SHA-1-, eine SHA-256- und eine MD5-Prüfsumme bereit. Um diese Prüfsummen zu erhalten, klicken Sie unter dem Eintrag, den Sie herunterladen möchten, auf Weitere Informationen (Read More). Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden kryptografischer Hashes.

  7. Navigieren Sie zum Verzeichnis tanzu, das Sie oben unter Herunterladen und Entpacken der Tanzu CLI erstellt haben, und entpacken Sie die Binärdatei kubectl für Ihr Betriebssystem. Um die Paketdatei zu entpacken, verwenden Sie das Extrahierungstool Ihrer Wahl. Beispiel: den Befehl gunzip.

    macOS
    gunzip kubectl-mac-v1.24.10+vmware.1.gz
    
    Linux
    gunzip kubectl-linux-v1.24.10+vmware.1.gz
    
    Windows
    Verwenden Sie das Windows-Extraktionstool, um kubectl-windows-v1.24.10+vmware.1.exe.gz zu entpacken.
  8. Stellen Sie die CLI für das System zur Verfügung:

    macOS
    1. Ändern Sie die heruntergeladene Datei so, dass sie ausführbar ist:

      chmod ugo+x kubectl-mac-v1.24.10+vmware.1
      
    2. Installieren Sie die Binärdatei in /usr/local/bin:

      sudo install kubectl-mac-v1.24.10+vmware.1 /usr/local/bin/kubectl
      
    3. Führen Sie kubectl version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von kubectl installiert und ausführbar ist.

      kubectl version
      
    Linux
    1. Ändern Sie die heruntergeladene Datei so, dass sie ausführbar ist:

      chmod ugo+x kubectl-linux-v1.24.10+vmware.1
      
    2. Installieren Sie die Binärdatei in /usr/local/bin:

      sudo install kubectl-linux-v1.24.10+vmware.1 /usr/local/bin/kubectl
      
    3. Führen Sie kubectl version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von kubectl installiert und ausführbar ist.

      kubectl version
      
    Windows
    1. Erstellen Sie einen neuen Ordner Program Files\kubectl.
    2. Suchen Sie die Datei kubectl-windows-v1.24.10+vmware.1.exe und kopieren Sie sie in den neuen Ordner Program Files\kubectl.
    3. Benennen Sie kubectl-windows-v1.24.10+vmware.1.exe in kubectl.exe um.
    4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner kubectl, wählen Sie Eigenschaften (Properties) > Sicherheit (Security) aus und stellen Sie sicher, dass Ihr Benutzerkonto über die Berechtigung Vollständige Kontrolle (Full Control) verfügt.
    5. Verwenden Sie die Windows-Suche, um nach env zu suchen.
    6. Wählen Sie Systemumgebungsvariablen bearbeiten (Edit the system environment variables) aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Umgebungsvariablen (Environment Variables).
    7. Wählen Sie die Zeile Path unter Systemvariablen (System variables) aus und klicken Sie auf Bearbeiten (Edit).
    8. Klicken Sie auf Neu (New), um eine neue Zeile hinzuzufügen, und geben Sie den Pfad zur kubectl-CLI ein.
  9. Führen Sie kubectl version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte CLI-Version ordnungsgemäß installiert ist.

Tanzu CLI-Hilfe

Führen Sie tanzu --help aus, um die Liste der Befehle anzuzeigen, die von der Tanzu CLI bereitgestellt werden.

Sie können Hilfetext für jede Befehlsgruppe mit der Option --help anzeigen, um Informationen zu diesem spezifischen Befehl oder dieser Befehlsgruppe zu erhalten. Beispiel: tanzu login --help, tanzu management-cluster --help oder tanzu management-cluster create --help.

Weitere Informationen zur Tanzu CLI finden Sie in der Tanzu CLI-Befehlsreferenz.

Installieren der Carvel-Tools

Das Open Source-Projekt von Carvel bietet eine Reihe zuverlässiger, zusammenstellbarer Single-Purpose-Tools, die beim Erstellen, Konfigurieren und Bereitstellen von Anwendungen in Kubernetes helfen.

Tanzu Kubernetes Grid stellt signierte Binärdateien für ytt, kapp, kbld und imgpkg bereit, die im Lieferumfang der Tanzu CLI enthalten sind. Das Paket enthält auch vendir, ein Kubernetes-Tool für die Verzeichnisstruktur, das derzeit nicht von Endbenutzern benötigt wird, aber zu Unterstützungszwecken bereitgestellt wird.

Lokalisieren der Carvel-Tools

  1. Navigieren Sie zum Speicherort auf Ihrer Bootstrap-Umgebungsmaschine, auf der Sie die TAR-Datei des Tanzu CLI-Pakets für Ihr Betriebssystem entpackt haben.

    Dies ist beispielsweise der Ordner tanzu, den Sie im vorherigen Vorgang erstellt haben.

  2. Öffnen Sie den Ordner cli.

    cd cli
    

Installieren Sie ytt.

ytt ist ein Befehlszeilentool zum Vorlagen- und Patchen von YAML-Dateien. Sie können auch ytt verwenden, um Fragmente und Stapel von YAML in modularen Blöcken für eine einfache Wiederverwendung zu erfassen. Tanzu Kubernetes Grid verwendet ytt zur Unterstützung der Overlay-basierten Anpassung für Cluster und Clusterpläne. Möglicherweise benötigen Sie ytt, um Anpassungs-Overlays zu verwenden.

macOS
  1. Entpacken Sie die Binärdatei ytt und legen Sie sie als ausführbar fest.

    gunzip ytt-darwin-amd64-v0.43.1+vmware.1.gz
    
    chmod ugo+x ytt-darwin-amd64-v0.43.1+vmware.1
    
  2. Verschieben Sie die Binärdatei in /usr/local/bin und benennen Sie sie in ytt um:

    sudo mv ./ytt-darwin-amd64-v0.43.1+vmware.1 /usr/local/bin/ytt
    
  3. Führen Sie ytt --version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von ytt installiert und ausführbar ist.

    ytt --version
    
Linux
  1. Entpacken Sie die Binärdatei ytt und legen Sie sie als ausführbar fest.

    gunzip ytt-linux-amd64-v0.43.1+vmware.1.gz
    
    chmod ugo+x ytt-linux-amd64-v0.43.1+vmware.1
    
  2. Verschieben Sie die Binärdatei in /usr/local/bin und benennen Sie sie in ytt um:

    sudo mv ./ytt-linux-amd64-v0.43.1+vmware.1 /usr/local/bin/ytt
    
  3. Führen Sie ytt --version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von ytt installiert und ausführbar ist.

    ytt --version
    
Windows
  1. Entpacken Sie die Binärdatei ytt.

    gunzip ytt-windows-amd64-v0.43.1+vmware.1.gz
    
  2. Benennen Sie ytt-windows-amd64-v0.43.1+vmware.1 in ytt.exe um.

  3. Erstellen Sie einen neuen Ordner Program Files\ytt und kopieren Sie die Datei ytt.exe in den Ordner.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner ytt, wählen Sie Eigenschaften (Properties) > Sicherheit (Security) aus und stellen Sie sicher, dass Ihr Benutzerkonto über die Berechtigung Vollständige Kontrolle (Full Control) verfügt.
  5. Verwenden Sie die Windows-Suche, um nach env zu suchen.
  6. Wählen Sie Systemumgebungsvariablen bearbeiten (Edit the system environment variables) aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Umgebungsvariablen (Environment Variables).
  7. Wählen Sie die Zeile Path unter Systemvariablen (System variables) aus und klicken Sie auf Bearbeiten (Edit).
  8. Klicken Sie auf Neu (New), um eine neue Zeile hinzuzufügen, und geben Sie den Pfad zum Tool ytt ein.
  9. Führen Sie an der Befehlszeile in einem neuen Terminal ytt version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von ytt ordnungsgemäß installiert ist.


Installieren Sie kapp.

kapp ist die Anwendungsbereitstellungs-CLI für Kubernetes. Damit können Sie mehrere Kubernetes-Ressourcen als eine Anwendung installieren, aktualisieren und löschen.

macOS
  1. Entpacken Sie die Binärdatei kapp und legen Sie sie als ausführbar fest.

    gunzip kapp-darwin-amd64-v0.53.2+vmware.1.gz
    
    chmod ugo+x kapp-darwin-amd64-v0.53.2+vmware.1
    
  2. Verschieben Sie die Binärdatei in /usr/local/bin und benennen Sie sie in kapp um:

    sudo mv ./kapp-darwin-amd64-v0.53.2+vmware.1 /usr/local/bin/kapp
    
  3. Führen Sie kapp --version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von kapp installiert und ausführbar ist.

    kapp --version
    
Linux
  1. Entpacken Sie die Binärdatei kapp und legen Sie sie als ausführbar fest.

    gunzip kapp-linux-amd64-v0.53.2+vmware.1.gz
    
    chmod ugo+x kapp-linux-amd64-v0.53.2+vmware.1
    
  2. Verschieben Sie die Binärdatei in /usr/local/bin und benennen Sie sie in kapp um:

    sudo mv ./kapp-linux-amd64-v0.53.2+vmware.1 /usr/local/bin/kapp
    
  3. Führen Sie kapp --version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von kapp installiert und ausführbar ist.

    kapp --version
    
Windows
  1. Entpacken Sie die Binärdatei kapp.

    gunzip kapp-windows-amd64-v0.53.2+vmware.1.gz
    
  2. Benennen Sie kapp-windows-amd64-v0.53.2+vmware.1 in kapp.exe um.

  3. Erstellen Sie einen neuen Ordner Program Files\kapp und kopieren Sie die Datei kapp.exe in den Ordner.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner kapp, wählen Sie Eigenschaften (Properties) > Sicherheit (Security) aus und stellen Sie sicher, dass Ihr Benutzerkonto über die Berechtigung Vollständige Kontrolle (Full Control) verfügt.
  5. Verwenden Sie die Windows-Suche, um nach env zu suchen.
  6. Wählen Sie Systemumgebungsvariablen bearbeiten (Edit the system environment variables) aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Umgebungsvariablen (Environment Variables).
  7. Wählen Sie die Zeile Path unter Systemvariablen (System variables) aus und klicken Sie auf Bearbeiten (Edit).
  8. Klicken Sie auf Neu (New), um eine neue Zeile hinzuzufügen, und geben Sie den Pfad zum Tool kapp ein.
  9. Führen Sie an der Befehlszeile in einem neuen Terminal kapp version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von kapp ordnungsgemäß installiert ist.


Installieren Sie kbld.

kbld ist ein Tool für die Image-Erstellung und Auflösung.

macOS
  1. Entpacken Sie die Binärdatei kbld und legen Sie sie als ausführbar fest.

    gunzip kbld-darwin-amd64-v0.35.1+vmware.1.gz
    
    chmod ugo+x kbld-darwin-amd64-v0.35.1+vmware.1
    
  2. Verschieben Sie die Binärdatei in /usr/local/bin und benennen Sie sie in kbld um:

    sudo mv ./kbld-darwin-amd64-v0.35.1+vmware.1 /usr/local/bin/kbld
    
  3. Führen Sie kbld --version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von kbld installiert und ausführbar ist.

Linux
  1. Entpacken Sie die Binärdatei kbld und legen Sie sie als ausführbar fest.

    gunzip kbld-linux-amd64-v0.35.1+vmware.1.gz
    
    chmod ugo+x kbld-linux-amd64-v0.35.1+vmware.1
    
  2. Verschieben Sie die Binärdatei in /usr/local/bin und benennen Sie sie in kbld um:

    sudo mv ./kbld-linux-amd64-v0.35.1+vmware.1 /usr/local/bin/kbld
    
  3. Führen Sie kbld --version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von kbld installiert und ausführbar ist.

    kbld --version
    
Windows
  1. Entpacken Sie die Binärdatei kbld.

    gunzip kbld-windows-amd64-v0.35.1+vmware.1.gz
    
  2. Benennen Sie kbld-windows-amd64-v0.35.1+vmware.1 in kbld.exe um.

  3. Erstellen Sie einen neuen Ordner Program Files\kbld und kopieren Sie die Datei kbld.exe in den Ordner.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner kbld, wählen Sie Eigenschaften (Properties) > Sicherheit (Security) aus und stellen Sie sicher, dass Ihr Benutzerkonto über die Berechtigung Vollständige Kontrolle (Full Control) verfügt.
  5. Verwenden Sie die Windows-Suche, um nach env zu suchen.
  6. Wählen Sie Systemumgebungsvariablen bearbeiten (Edit the system environment variables) aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Umgebungsvariablen (Environment Variables).
  7. Wählen Sie die Zeile Path unter Systemvariablen (System variables) aus und klicken Sie auf Bearbeiten (Edit).
  8. Klicken Sie auf Neu (New), um eine neue Zeile hinzuzufügen, und geben Sie den Pfad zum Tool kbld ein.
  9. Führen Sie an der Befehlszeile in einem neuen Terminal kbld version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von kbld ordnungsgemäß installiert ist.


Installieren Sie imgpkg.

imgpkg ist ein Tool, mit dem Kubernetes Konfigurationen und die zugeordneten Container-Images als OCI-Images speichern und diese Images übertragen kann. imgpkg ist für die Bereitstellung von Tanzu Kubernetes Grid in auf das Internet beschränkten Umgebungen und für die Erstellung eigener Maschinen-Images erforderlich. Es ist auch bei der Konfiguration des Harbor-Pakets erforderlich.

macOS
  1. Entpacken Sie die Binärdatei imgpkg und legen Sie sie als ausführbar fest.

    gunzip imgpkg-darwin-amd64-v0.31.1+vmware.1.gz
    
    chmod ugo+x imgpkg-darwin-amd64-v0.31.1+vmware.1
    
  2. Verschieben Sie die Binärdatei in /usr/local/bin und benennen Sie sie in imgpkg um:

    sudo mv ./imgpkg-darwin-amd64-v0.31.1+vmware.1 /usr/local/bin/imgpkg
    
  3. Führen Sie imgpkg --version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von imgpkg installiert und ausführbar ist.

    imgpkg --version
    
Linux
  1. Entpacken Sie die Binärdatei imgpkg und legen Sie sie als ausführbar fest.

    gunzip imgpkg-linux-amd64-v0.31.1+vmware.1.gz
    
    chmod ugo+x imgpkg-linux-amd64-v0.31.1+vmware.1
    
  2. Verschieben Sie die Binärdatei in /usr/local/bin und benennen Sie sie in imgpkg um:

    sudo mv ./imgpkg-linux-amd64-v0.31.1+vmware.1 /usr/local/bin/imgpkg
    
  3. Führen Sie imgpkg --version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von imgpkg installiert und ausführbar ist.

    imgpkg --version
    
Windows
  1. Entpacken Sie die Binärdatei imgpkg.

    gunzip imgpkg-windows-amd64-v0.31.1+vmware.1.gz
    
  2. Benennen Sie imgpkg-windows-amd64-v0.31.1+vmware.1 in imgpkg.exe um.

  3. Erstellen Sie einen neuen Ordner Program Files\imgpkg und kopieren Sie die Datei imgpkg.exe in den Ordner.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner imgpkg, wählen Sie Eigenschaften (Properties) > Sicherheit (Security) aus und stellen Sie sicher, dass Ihr Benutzerkonto über die Berechtigung Vollständige Kontrolle (Full Control) verfügt.
  5. Verwenden Sie die Windows-Suche, um nach env zu suchen.
  6. Wählen Sie Systemumgebungsvariablen bearbeiten (Edit the system environment variables) aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Umgebungsvariablen (Environment Variables).
  7. Wählen Sie die Zeile Path unter Systemvariablen (System variables) aus und klicken Sie auf Bearbeiten (Edit).
  8. Klicken Sie auf Neu (New), um eine neue Zeile hinzuzufügen, und geben Sie den Pfad zum Tool imgpkg ein.
  9. Führen Sie an der Befehlszeile in einem neuen Terminal imgpkg version aus, um zu überprüfen, ob die korrekte Version von imgpkg ordnungsgemäß installiert ist.


Nächste Schritte

Bevor Sie die Tools Tanzu CLI, kubectl und Carvel zum Bereitstellen von Arbeitslastclustern und Dienstpaketen in Tanzu Kubernetes Grid verwenden können, verbinden Sie die Tanzu CLI mit dem Supervisor wie unten beschrieben.

Verbinden der Tanzu CLI mit dem Supervisor

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Supervisor bei der Tanzu CLI zu registrieren und sich dann beim Supervisor anzumelden. Sie müssen den Supervisor nur einmal bei der Tanzu CLI registrieren. Nachdem der Supervisor registriert wurde, können Sie mit dem Schritt tanzu login fortfahren.

  1. Rufen Sie die IP-Adresse des Supervisor von vCenter ab:

    1. Wählen Sie in der Ansicht Hosts und Cluster (Hosts and Clusters) das Datencenter aus, das den Supervisor hostet.
    2. Wählen Sie unter Namespaces den Namespace aus, der die drei SupervisorControlPlaneVM-Instanzen enthält oder daran angrenzt.
    3. Klicken Sie im Hauptfenster unter Übersicht (Summary) > Status > Link zu CLI-Tools (Link to CLI Tools) auf Link kopieren (Copy link) und notieren Sie sich die URL, z. B. https://192.168.123.3.
  2. Kein IDP: Wenn Sie keinen externen Identitätsanbieter verwenden:

    1. (Optional) Konfigurieren Sie das Plug-In kubectl vsphere mit einem vertrauenswürdigen Zertifikat, wie unter Konfigurieren von sicherer Anmeldung für vSphere with Tanzu-Clustern beschrieben.

    2. Führen Sie kubectl vsphere login aus, um sich bei vSphere anzumelden. Weitere Informationen zu diesem Schritt finden Sie unter Verbinden mit Supervisor als vCenter Single Sign-On-Benutzer mit Kubectl.

      kubectl vsphere login --vsphere-username VSPHERE-USERNAME --server=SUPERVISOR-IP
      

      Dabei ist VSPHERE-USERNAME der Benutzername Ihres vCenter Single Sign-On-Kontos (SSO), z. B. administrator@vsphere.local, und SUPERVISOR-IP die oben erhaltene Supervisor-IP-Adresse.

      Wenn Sie das Plug-In kubectl vsphere nicht mit einem vertrauenswürdigen Zertifikat konfiguriert haben, können Sie sich unsicher anmelden, indem Sie --insecure-skip-tls-verify=true an den obigen Befehl anhängen.

      Vorsicht

      Verwenden Sie unsichere Anmeldung nur in einer Entwicklungsumgebung.

    3. Geben Sie das Kennwort ein, das Sie für die Anmeldung bei vCenter verwenden.

      Wenn Sie sich erfolgreich angemeldet haben, führt der Befehl kubectl vsphere login Folgendes aus:

      • Erstellt oder ändert Ihre lokale kubeconfig-Datei, um ein Token hinzuzufügen, das sich bei der Kubernetes-API authentifiziert
      • Listet alle Kubernetes-Kontexte auf, auf die Sie Zugriff haben. Diese Liste sollte die Supervisor-IP-Adresse enthalten.
    4. Legen Sie den Kontext von kubectl auf den Supervisor fest.

      kubectl config use-context SUPERVISOR-IP
      

      Dabei ist SUPERVISOR-IP der Kontext des Supervisors. Weitere Informationen finden Sie in vSphere with Tanzu-Dienste und -Arbeitslasten unter Abrufen und Verwenden des Supervisor-Kontexts.

  3. Erfassen Sie Informationen, um den Befehl tanzu login auszuführen, der eine Verbindung mit dem Supervisor herstellt:

    • Legen Sie einen Namen für die tanzu-CLI fest, der für den Supervisor verwendet werden soll.
    • Den Pfad zur lokalen kubeconfig-Datei, die standardmäßig ~/.kube/config lautet und von der Umgebungsvariable KUBECONFIG festgelegt wird.
  4. Führen Sie den Befehl tanzu login aus und übergeben Sie die obigen Werte, z. B.:

    Kein IDP:

    tanzu login --name my-supervisor --kubeconfig ~/.kube/config --context 192.168.123.3
    

    Nach der Anmeldung lädt die CLI die Supervisor-spezifischen Plug-Ins herunter.

    ???  successfully logged in to management cluster using the kubeconfig my-supervisor
    Checking for required plugins...
    Installing plugin 'cluster:v0.25' with target 'kubernetes'
    Installing plugin 'feature:v0.25' with target 'kubernetes'
    Installing plugin 'kubernetes-release:v0.25' with target 'kubernetes'
    Installing plugin 'namespaces:v1.0.0' with target 'kubernetes'
    Successfully installed all required plugins
    

    Mit einem IDP:

    tanzu login --endpoint https://10.73.27.32 --name oidc-user
    
    Detected a vSphere Supervisor being used
    Log in by visiting this link:
    ...
    https://10.27.62.33/wcp/pinniped/oauth2/authorize?..
    ...
    Optionally, paste your authorization code: G2TcS145Q4e6A1YKf743n3BJlfQAQ_UdjXy38TtEEIo.ju4QV3PTsUvOigVUtQllZ7AJFU0YnjuLHTRVoNxvdZc
    ...
    ??? successfully logged in to management cluster using the kubeconfig oidc-user
    Checking for required plugins...
    All required plugins are already installed and up-to-date
    

    Im obigen Beispiel ist https://10.73.27.32 die IP-Adresse der Steuerungsebene für den Supervisor. Weitere Informationen zu diesem Schritt finden Sie unter Verbinden mit dem Supervisor mithilfe der Tanzu CLI und eines externen IDP.

  5. Stellen Sie sicher, dass der Supervisor hinzugefügt wurde, indem Sie tanzu config server list ausführen. Beispiel:

    tanzu config server list
    
    NAME           TYPE               ENDPOINT                   PATH                       CONTEXT
    my-supervisor  managementcluster  https://192.168.123.3:443  /home/vmware/.kube/config  192.168.123.3
    

    tanzu login sollte jetzt den Supervisor mit dem von Ihnen angegebenen Namen auflisten:

    tanzu login
    
    ? Select a server  [Use arrows to move, type to filter]
    > my-supervisor  ()
     + new server
    
  6. Führen Sie tanzu plugin list aus, um die Liste der Supervisor-spezifischen Plug-Ins sowie die wichtigsten CLI-Plug-Ins anzuzeigen.

    tanzu plugin list
    
    Standalone Plugins
      NAME                DESCRIPTION                                                        TARGET      DISCOVERY  VERSION   STATUS
      isolated-cluster    isolated-cluster operations                                                    default    v0.28.1   installed
      login               Login to the platform                                                          default    v0.28.1   installed
      pinniped-auth       Pinniped authentication operations (usually not directly invoked)              default    v0.28.1   installed
      management-cluster  Kubernetes management-cluster operations                           kubernetes  default    v0.28.1   installed
      package             Tanzu package management                                           kubernetes  default    v0.28.1   installed
      secret              Tanzu secret management                                            kubernetes  default    v0.28.1   installed
      telemetry           Configure cluster-wide telemetry settings                          kubernetes  default    v0.28.1   installed
    
    Plugins from Context:  my-supervisor
      NAME                DESCRIPTION                                                TARGET      VERSION  STATUS
      cluster             Kubernetes cluster operations                              kubernetes  v0.25.0  installed
      feature             Operate on features and featuregates                       kubernetes  v0.25.0  installed
      kubernetes-release  Kubernetes release operations                              kubernetes  v0.25.0  installed
      namespaces          Discover vSphere Supervisor namespaces you have access to  kubernetes  v1.0.0   installed
    
    Hinweis

    Im obigen Beispiel verfügen die eigenständigen Plug-Ins, z. B. login und pinniped-auth, die bei der Installation der Tanzu CLI installiert wurden, über die Version v0.28.1. Die Plug-Ins aus dem Supervisor-Kontext, die installiert wurden, als Sie die Tanzu CLI mit dem Supervisor verbunden haben, z. B. cluster oder kubernetes-release, verfügen über die Version v0.25.0. Dies liegt daran, dass der Supervisor in vSphere with Tanzu mit TKG 2.0 und nicht mit TKG 2.1 ausgeführt wird. Die Plug-Ins der Version v0.25.0 sind jedoch vollständig kompatibel mit Version v0.28.1 der Tanzu CLI und den eigenständigen Plug-Ins.

  7. (Optional) Fahren Sie mit dem Abschnitt Erstellen von Arbeitslastclustern fort.
check-circle-line exclamation-circle-line close-line
Scroll to top icon