Sie können entfernbare Geräte wie Diskettenlaufwerke, DVD-/CD-ROM-Laufwerke, ISO-Images, USB-Geräte, Sound- und Netzwerkadapter verbinden und trennen.

Vorbereitungen

Informationen zur Erstellung von Befehlsskripts zum Verbinden bzw. Trennen virtueller Geräte sowie die entsprechenden Exit-Codes finden Sie unter Exit Codes für das VMware Tools-Konfigurationsdienstprogramm.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

  • Einige Geräte können nicht vom Host- und Gastbetriebssystem (und auch nicht von zwei Gastbetriebssystemen) gemeinsam verwendet werden. Beispielsweise kann nur eine virtuelle Maschine oder der Host auf das physische CD-ROM-Laufwerk zugreifen.

  • Die Steuerelemente für das Verbinden oder Trennen von Geräten stehen möglicherweise nicht zur Verfügung, wenn der Systemadministrator diese nicht aktiviert hat.

Sie können das Konfigurationsdienstprogramm ausführen, um virtuelle Geräte zu verbinden oder zu trennen. Aus Sicherheitsgründen ist diese Möglichkeit standardmäßig deaktiviert. Um Geräte zu verbinden oder zu trennen, müssen Sie zuerst die Einstellungen in der Konfigurationsdatei ändern.

Prozedur

  1. Konfigurieren Sie die virtuelle Maschine, damit Geräte eine Verbindung herstellen bzw. diese trennen können.
    1. Bearbeiten Sie die Konfigurationsdatei (.vmx) der virtuellen Maschine mit einem Texteditor.
    2. Wenn die folgenden Eigenschaften nicht in der Datei aufgelistet sind, fügen Sie sie hinzu und legen Sie sie auf FALSE fest.
      isolation.device.connectable.disable = "FALSE"
      isolation.device.edit.disable = "FALSE"
    3. Speichern und schließen Sie die Datei.
  2. Öffnen Sie auf dem Gastbetriebssystem eine Eingabeaufforderung oder ein Terminal.
  3. Wechseln Sie in das Installationsverzeichnis von VMware Tools.

    Betriebssystem

    Standardpfad

    Windows

    C:\Programme\VMware\VMware Tools

    Linux und Solaris

    /usr/sbin

    FreeBSD

    /usr/local/sbin

    Mac OS X

    /Library/Application Support/VMware Tools

  4. Geben Sie utility-name device list ein, um die verfügbaren Geräte aufzulisten.

    Verwenden Sie für utility-name den gastspezifischen Anwendungsnamen.

    Betriebssystem

    Dienstprogrammname

    Windows

    VMwareToolboxCmd.exe

    Linux, Solaris und FreeBSD

    vmware-toolbox-cmd

    Mac OS X

    vmware-tools-cli

  5. (Optional) : Geben Sie den Befehl ein, mit dem ermittelt wird, ob ein Gerät verbunden ist oder nicht.
    utility-name device status device-name

    Verwenden Sie für device-name einen der bei Verwendung des Unterbefehls list angezeigten Namen.

  6. Geben Sie den Befehl zum Verbinden oder Trennen des Geräts ein.
    utility-name device device-name subcommand

    Option

    Aktion

    device-name

    Verwenden Sie einen der bei Verwendung des Unterbefehls list angezeigten Namen.

    subcommand

    Verwenden Sie enable oder disable.

Ergebnisse

Das Gerät wird verbunden bzw. getrennt.