Die Installation der VMware Tools ist Teil der Erstellung einer neuen virtuellen Maschine, und Aktualisieren der VMware Tools gehört zu den Maßnahmen, mit denen Sie Ihre virtuelle Maschine auf aktuellem Stand halten. Gastbetriebssysteme funktionieren zwar auch ohne VMware Tools, viele VMware-Funktionen stehen jedoch erst nach der Installation von VMware Tools zur Verfügung. Wenn Sie VMware Tools installieren, können über die Dienstprogramme in der Suite die Leistung des Gastbetriebssystems in Ihrer virtuellen Maschine verbessert und die Verwaltung Ihrer virtuellen Maschinen vereinfacht werden.

Informationen zum Erstellen von virtuellen Maschinen finden Sie im Administrationshandbuch für virtuelle Maschinen.

Die Installationsdateien für VMware Tools sind ISO-Image-Dateien. Die CD-ROM in Ihrem Gastbetriebssystem ermittelt die ISO-Image-Datei. Für jede Art von Gastbetriebssystem, und zwar Windows, Linux und Mac OS X, steht eine ISO-Image-Datei zur Verfügung. Wenn Sie den Installations- oder Upgrade-Befehl für die VMware Tools verwenden, wird vorübergehend eine Verbindung zwischen dem ersten virtuellen CD-ROM-Laufwerk der virtuellen Maschine und der ISO-Datei der VMware Tools für Ihr Gastbetriebssystem hergestellt.

Wenn Sie VMware Fusion, Player oder Workstation verwenden, können Sie mithilfe der Funktion zum einfachen Installieren die Installation von VMware Tools vornehmen, sobald die Installation des Betriebssystems abgeschlossen ist.

Wenn Sie VMware Player oder Workstation verwenden, sind die aktuellen Versionen der ISO-Dateien unter http://my.vmware.com verfügbar. Wenn Sie den Installations- oder Upgrade-Befehl für VMware Tools verwenden, wird ermittelt, ob die aktuelle Version der ISO-Datei für das Betriebssystem vom VMware-Produkt heruntergeladen wurde. Wenn die aktuelle Version nicht heruntergeladen wurde oder wenn noch keine ISO-Datei für VMware Tools für dieses Betriebssystem heruntergeladen wurde, werden Sie aufgefordert, die Datei herunterzuladen.

  • Das VMware Tools-Installationsprogramm von windows.iso erkennt automatisch die Windows-Version. Es nimmt für Gastbetriebssysteme, die eine Version vor Windows Vista verwenden, keine Installation vor.

  • Das VMware Tools-Installationsprogramm von winPreVista.iso führt unter Windows Vista und früheren Versionen keine Installation durch.

  • Das VMware Tools-Installationsprogramm von linux.iso führt unter Linux-Gastbetriebssystemversionen vor RHEL5, SLES 11, Ubuntu 10.04 und anderen Linux-Verteilungen mit glibc vor Version 2.5 keine Installation durch.

  • Das VMware Tools-Installationsprogramm von darwinPre15.iso führt unter MAC OS X-Gastbetriebssystemversionen ab 10.11 keine Installation durch.

  • Das VMware Tools-Installationsprogramm von darwin.iso führt unter MAC OS X-Gastbetriebssystemversionen vor 10.11 keine Installation durch.

Anmerkung:

Benutzer der Gastbetriebssysteme, für die die erforderlichen VMware Tools-ISOs nicht mit ESXi gebündelt sind, müssen ProductLockerLocation mit allen VMware Tools-ISO-Images für die Verwaltung von VMware Tools in diesen Gastbetriebssystemen einrichten. Versuche eines Upgrades oder einer Installation ohne die vorherige Einrichtung von ProductLockerLocation schlagen aufgrund des fehlenden ISO fehl. Weitere Informationen finden Sie in dem VMware-Knowledgebase-Artikel unter http://kb.vmware.com/kb/2129825.

Das Installationsverfahren hängt vom Betriebssystem ab. Weitere Informationen zum Installieren oder Aktualisieren von VMware Tools auf Ihren Gastbetriebssystemen finden Sie in dem Thema zum Aktualisieren von virtuellen Maschinen im Administrationshandbuch für virtuelle Maschinen. Allgemeine Anweisungen zum Installieren von VMware Tools finden Sie im VMware-Knowledgebase-Artikel unter http://kb.vmware.com/kb/1014294.