Integration Broker ist eine Komponente von Workspace ONE Access, die verwendet wird, um mit der Citrix-Serverfarm zu kommunizieren. Sie installieren Integration Broker lokal auf einem unterstützten Windows-Server.

Befolgen Sie diese Anweisungen beim Bereitstellen von Integration Broker

  • Sie können Integration Broker unter Windows Server 2016, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2008 R2 installieren.
    Tabelle 1. Serveranforderungen an Integration Broker
    Anforderung Hinweise
    Windows Server 2016, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2008 R2 mit Dual-Core-Prozessor
    4 GB RAM
    30 GB Dies beinhaltet den erforderlichen Speicher für das Windows-Betriebssystem.
  • Versionsanforderungen an Integration Broker:
    Workspace ONE Access (VMware Identity Manager)-Dienst oder Connector-Version Unterstützte Integration Broker-Version
    VMware Identity Manager 19.03 19.03
    VMware Identity Manager Connector 19.03.0.0 19.03
    VMware Identity Manager 3.3 3.3
    VMware Identity Manager Connector 2018.8.1.0 (Connector mit VMware Identity Manager 3.3 freigegeben) 3.3
    VMware Identity Manager 3.2 3.2
    VMware Identity Manager Connector 2018.1.1.0 (Connector freigegeben mit VMware Identity Manager 3.2) 3.2
    VMware Identity Manager 3.1 3.1
    VMware Identity Manager Connector 2017.12.1.0 (Connector freigegeben mit VMware Identity Manager 3.1) 3.1
    VMware Identity Manager 3.0 3.0
    VMware Identity Manager Connector 2017.8.1.0 (Connector freigegeben mit VMware Identity Manager 3.0) 3.0
    VMware Identity Manager 2.9.1 oder früher 2.9.1 oder früher
    VMware Identity Manager Connector 2.9.1 oder früher 2.9.1 oder früher
    Hinweis: Für die Verwendung der Citrix StoreFront REST-API ist Integration Broker 2.9.1 oder höher erforderlich. Für XenApp oder XenDesktop 7.x ist Integration Broker 2.6 oder höher erforderlich. Für die Verwendung der NetScaler-Funktion ist Integration Broker 2.4 oder höher erforderlich.
    Hinweis: Es wird empfohlen, die neueste verfügbare Version von Workspace ONE Access sowie der entsprechenden Komponenten zu verwenden.
  • Der Connector muss in der Lage sein, mit Integration Broker zu kommunizieren. Bei der Einrichtung mehrerer Konnektorinstanzen müssen Sie sicherstellen, dass alle mit dem Integration Broker kommunizieren können.
    Hinweis: Sie müssen über SSL die Verbindung mit einer beliebigen Integration Broker-Instanz herstellen, die für den Start verwendet wird.
  • Eine einzelne Integration Broker-Instanz kann mehrere Citrix-Umgebungen unterstützen.
  • Befolgen Sie diese Richtlinien für die Windows-Version des Konnektors.
    • Es wird empfohlen, Integration Broker und den Konnektor auf verschiedenen Servern zu installieren.
    • Wenn Sie Integration Broker auf demselben Server wie den Konnektor installieren, müssen Sie sicherstellen, dass die HTTP- und HTTPS-Bindungsports keinen Konflikt mit den durch den Konnektor verwendeten Ports hervorrufen.

      VMware Identity Manager Windows Connector (Versionen 3.3 und 19.03) verwendet immer Port 80. Darüber hinaus wird 443 verwendet, es sei denn, während der Installation wird ein anderer Port konfiguriert. Weitere Informationen zu den verwendeten Ports finden Sie unter Installieren und Konfigurieren von VMware Identity Manager Connector 19.03.0.0 (Windows).

    • Während der Installation des Konnektors wird ein selbstsigniertes Zertifikat generiert. Sie können dieses Zertifikat verwenden, wenn Sie Integration Broker auf demselben Server wie den Konnektor installieren. Installieren Sie das Zertifikat im Microsoft-Speicher und verwenden Sie es für die HTTPS-Bindung.
  • Bevor Sie beginnen, planen Sie Ihre Bereitstellungsstrategie. Siehe Integration Broker-Bereitstellungsmodelle für Empfehlungen für gängige Szenarien.