Zum Debuggen und Beheben von Fehlern können Sie die Protokolldateien des Workspace ONE Access Connector anzeigen, die auf dem Verbindungsserver gespeichert sind. Die Authentifizierungsdienste „Verzeichnissynchronisierung“, „Benutzerauthentifizierung“ und „Kerberos“ verfügen jeweils über ihre eigenen Protokolldateien.

Typ der Protokolldatei Speicherort der Protokolldatei Beschreibung
Installationsprotokolldatei ConnectorInstallerFolder\Workspace_ONE_Access_Connector_Installer.log Meldungen im Zusammenhang mit der Installation
Protokolldateien für den Benutzerauthentifizierungsdienst INSTALL_DIR\Workspace ONE Access\User Auth Service\logs\eas-service.log Meldungen im Zusammenhang mit der Authentifizierung
Protokolldateien für den Verzeichnissynchronisierungsdienst INSTALL_DIR\Workspace ONE Access\Directory Sync Service\logs\eds-service.log Meldungen im Zusammenhang mit der Verzeichnissynchronisierung
Protokolldateien für den Kerberos-Authentifizierungsdienst INSTALL_DIR\Workspace ONE Access\Kerberos Auth Service\logs\eks-service.log Meldungen im Zusammenhang mit der Kerberos-Authentifizierung
Vertex-Protokolle für Unternehmensdienste INSTALL_DIR/User Auth Service/logs/eas-vertx-access.log

INSTALL_DIR/Directory Sync Service/logs/eds-vertx-access.log

INSTALL_DIR/Kerberos Auth Service/logs/eks-vertx-access.log

Informationen zu den API-Anforderungen für die Unternehmensdienste.
Standardausgabeprotokolle für den Unternehmensdiensteprozess INSTALL_DIR/User Auth Service/logs/UserAuthService.out.log

INSTALL_DIR/Directory Sync Service/logs/DirectorySyncService.out.log

INSTALL_DIR/Kerberos Auth Service/logs/KerberosAuthService.out.log

Informationen zu dem Prozess, in dem die Unternehmensdienste ausgeführt werden.
Standardfehlerprotokolle für den Unternehmensdiensteprozess INSTALL_DIR/User Auth Service/logs/UserAuthService.err.log

INSTALL_DIR/Directory Sync Service/logs/DirectorySyncService.err.log

INSTALL_DIR/Kerberos Auth Service/logs/KerberosAuthService.err.log

Fehlerinformationen zu dem Prozess, in dem die Unternehmensdienste ausgeführt werden.
Wrapper-Protokolle des Unternehmensdiensteprozesses INSTALL_DIR/User Auth Service/logs/UserAuthService.wrapper.log

INSTALL_DIR/Directory Sync Service/logs/DirectorySyncService.wrapper.log

INSTALL_DIR/Kerberos Auth Service/logs/KerberosAuthService.wrapper.log

Informationen zu dem Prozess, in dem die Unternehmensdienste ausgeführt werden, z. B. Java-Optionen und Prozess-ID.

Aktivieren des DEBUG-Modus für Konnektorprotokolldateien

Zur Unterstützung bei der Fehlerbehebung Ihrer Bereitstellung können Sie den DEBUG-Modus für die servicename-service.log-Dateien aktivieren, damit DEBUG-Meldungen in die Protokolldateien geschrieben werden. Diese Meldungen geben Ihnen detailliertere Informationen zu diesem Problem.

Um den DEBUG-Modus zu aktivieren, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Melden Sie sich beim Konnektor-Server an.
  2. Bearbeiten Sie die Datei log4j2-override.xml für den Dienst, für den Sie eine Fehlerbehebung durchführen.
    • Um die Protokollierungsebene für den Verzeichnissynchronisierungsdienst anzupassen, bearbeiten Sie die Datei INSTALL_DIR\Workspace ONE Access\Directory Sync Service\conf\log4j2-override.xml.
    • Um die Protokollierungsebene für den Benutzerauthentifizierungsdienst anzupassen, bearbeiten Sie die Datei INSTALL_DIR\Workspace ONE Access\User Auth Service\conf\log4j2-override.xml.
    • Um die Protokollierungsebene für den Kerberos-Authentifizerungsdienst anzupassen, bearbeiten Sie die Datei INSTALL_DIR\Workspace ONE Access\Kerberos Auth Service\conf\log4j2-override.xml.
  3. Ändern Sie in den folgenden Zeilen den Eintrag INFO in DEBUG:
    <Loggers>
        <Logger name="com.vmware" level="INFO"/>
      </Loggers>
    
      <Loggers>
        <Root level="INFO">
          <AppenderRef ref="asyncFileLogger"/>
        </Root>
      </Loggers>
  4. Speichern Sie die Datei.

Die Änderungen werden in wenigen Minuten wirksam. Der DEBUG-Modus ist für die servicename-service.log-Datei aktiviert. Beispiel: Wenn Sie die log4j2-override.xml-Datei des Verzeichnissynchronisierungsdiensts bearbeiten, ist der DEBUG-Modus für die eds-service.log-Datei aktiviert.

Anpassen von Konnektorprotokolldateien

Sie können Protokolldateien so anpassen, dass die Anzahl der unteren n Zeilen einer Protokolldatei angezeigt wird. Sie können auch die Option -wait mit dem Befehl tail verwenden, um die Protokolle zu überwachen. Mit der Option -wait wird bei jeder Aktualisierung des Protokolls die angegebene Anzahl von Zeilen auf die Konsole gedruckt.

  1. Öffnen Sie im Verbindungsserver die Windows PowerShell.
  2. Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem sich die Protokolldatei befindet.
  3. Geben Sie den folgenden Befehl ein:

    Get-Content logFile -Tail numberOfLines –wait

    Beispiel:

    Get-Content eds-service.log -Tail 2 –wait

Zusätzliche Info

Informationen zum Vergrößern und Erhöhen der Anzahl der Protokolldateien finden Sie unter Ändern der Größe und Anzahl der Workspace ONE Access Connector-Protokolldateien.