Sie können das Workspace ONE Access Connector-Installationsprogramm im unbeaufsichtigten Modus ausführen, um die Unternehmensdienste für die Verzeichnissynchronisierung, die Benutzerauthentifizierung und die Kerberos-Authentifizierung über die Befehlszeile zu installieren, statt die grafische Benutzeroberfläche zu verwenden. Die Hintergrundinstallation ist nützlich für die Installation auf Servern ohne grafische Benutzeroberfläche, für die Installation auf mehreren Servern mit den gleichen Installationseinstellungen oder für die schnelle erneute Installation auf demselben Server.

Sie können Ihre Installationseinstellungen in einer XML-Datei definieren und die Datei angeben, wenn Sie das Installationsprogramm im unbeaufsichtigten Modus ausführen. Alternativ können Sie die Installationseinstellungen direkt in die Befehlszeile eingeben.

Um das Installationsprogramm im unbeaufsichtigten Modus auszuführen, führen Sie es mit den Optionen /s /v /qn aus. Darüber hinaus müssen alle Kennwörter in die Befehlszeile eingegeben werden, auch wenn Sie eine XML-Datei für die Installationseinstellungen verwenden, da sie nicht in der Datei gespeichert sind.

Die Installation im unbeaufsichtigten Modus wird im Hintergrund ausgeführt. Es werden keine Optionen angezeigt, und während des Installationsvorgangs ist keine Benutzereingabe erforderlich.