Um Workspace ONE Access als Authentifizierungs-Agent festzulegen, muss die RSA SecurID-Sicherheitskonsole mit dem Hostnamen und der IP-Adresse des Workspace ONE Access Connector konfiguriert werden.

Voraussetzungen

  • Vergewissern Sie sich, dass eine RSA Authentication Manager-Appliance der Version 8.2 SP1 oder höher im Unternehmensnetzwerk installiert ist und funktioniert. Weitere Informationen zum Installieren und Konfigurieren von RSA Authentication Manager (RSA SecurID-Server) finden Sie in der RSA-Dokumentation.

    Version 8.2 SP1 oder höher ist mit Workspace ONE Access Connector 21.08 oder höher erforderlich. Wenn Sie eine frühere Version des Konnektors verwenden, finden Sie die Anforderungen in früheren Versionen des Handbuchs Verwalten von Benutzerauthentifizierungsmethoden in Workspace ONE Access.

Prozedur

  • Fügen Sie auf einer unterstützten Version der RSA SecurID-Sicherheitskonsole den Hostnamen und die IP-Adresse des Workspace ONE Access Connector als Authentifizierungs-Agent hinzu. Geben Sie die folgenden Informationen ein.
    Option Beschreibung
    Hostname Der Hostname des Workspace ONE Access Connector.
    IP-Adresse Die IP-Adresse des Workspace ONE Access Connector.
    Alternative IP-Adresse Wird Datenverkehr vom Connector über ein NAT-Gerät (Network Address Translation, Netzwerkadressübersetzung) an den RSA Authentication Manager-Server geleitet, geben Sie die private IP-Adresse der Appliance ein.

Nächste Maßnahme

Wechseln Sie in der Workspace ONE Access-Konsole zur Seite „Identitäts- und Zugriffsmanagement“ > „Einrichten“ > „Methoden der Enterprise-Authentifizierung“, um RSA SecurID (Cloud-Bereitstellung) zu konfigurieren.