Führen Sie die folgenden Aufgaben vor einem Online-Upgrade der virtuellen VMware Identity Manager-Appliance durch.

  • Um einen potenziellen Netzwerkverlust zu verhindern, führen Sie die Schritte in https://kb.vmware.com/s/article/83587 aus.
  • Erstellen Sie einen Snapshot Ihrer virtuellen Appliance, um vor dem Update den gesamten Zustand der virtuellen Appliance zu erfassen.

    Informationen zum Erstellen von Snapshots finden Sie im Handbuch Verwaltung virtueller vSphere-Maschinen.

  • Wenn Sie ein Upgrade von VMware Identity Manager 3.3.2 durchführen, müssen Sie zuerst ein Offline-Upgrade von 3.3.2 auf 3.3.5 und dann ein Upgrade von 3.3.5 auf 3.3.6 durchführen. Für das Upgrade von 3.3.2 auf 3.3.5 müssen Sie den gesamten Elasticsearch-Cluster herunterfahren, indem Sie den Befehl service elasticsearch stop auf jedem Knoten ausführen.

    Das Herunterfahren des gesamten Elasticsearch-Clusters ermöglicht ein Upgrade der Elasticsearch-Version und verhindert, dass nicht passende Versionen ausgeführt werden.

    Weitere Informationen zum Upgrade von Version 3.3.2 auf 3.3.5 finden Sie unter Upgrade auf VMware Identity Manager 3.3.5 (Linux).

  • Wenn Sie die Rolle „db_owner“ für die Microsoft SQL-Datenbank widerrufen haben, wie im Handbuch Installieren und Konfigurieren von VMware Identity Manager für Linux für Version 3.3 beschrieben, müssen Sie sie vor dem Durchführen des Upgrades wieder hinzufügen. Andernfalls schlägt das Upgrade fehl.

    Fügen Sie die Rolle „db_owner“ demselben Benutzer hinzug, der während der Installation verwendet wurde:

    1. Melden Sie sich bei Microsoft SQL Server Management Studio als Benutzer mit Sysadmin-Rechten an.
    2. Stellen Sie eine Verbindung zur Datenbankinstanz für VMware Identity Manager her.
    3. Geben Sie die folgenden Befehle ein.

      Wenn Sie Windows-Authentifizierungsmodus verwenden, verwenden Sie die folgenden Befehle:

      USE <saasdb>;
      ALTER ROLE db_owner ADD MEMBER <domain\username>; GO 
      						  

      Stellen Sie sicher, dass Sie <saasdb> mit Ihrem Datenbanknamen und <domain\username> mit der entsprechenden Domäne und dem Benutzernamen ersetzen.

      Wenn Sie SQL Server-Authentifizierungsmodus verwenden, verwenden Sie die folgenden Befehle:
      USE <saasdb>;
      ALTER ROLE db_owner ADD MEMBER <loginusername>; GO 
      						  

      Stellen Sie sicher, dass Sie <saasdb> mit Ihrem Datenbanknamen und <loginusername> mit dem entsprechenden Benutzernamen ersetzen.

  • Erstellen Sie die entsprechenden Snapshots.
    • Erstellen Sie einen Snapshot für jede VMware Identity Manager-Appliance in Ihrer Bereitstellung.
    • Wenn Sie eine externe Microsoft SQL-Datenbank verwenden, erstellen Sie einen Snapshot oder ein Backup der externen Datenbank.
  • Vergewissern Sie sich, dass die virtuelle Appliance vapp-updates.vmware.com an Port 80 und 443 über HTTP auflösen und erreichen kann.
  • Wenn für den ausgehenden HTTP-Zugriff ein HTTP-Proxy-Server erforderlich ist, konfigurieren Sie die Proxy-Server-Einstellungen für die virtuelle Appliance. Siehe Konfigurieren von Proxy-Server-Einstellungen für die VMware Identity Manager-Appliance.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Anforderungen an SSL-Zertifikate erfüllt sind.

    Wenn Sie VMware Identity Manager mit VMware vRealize Automation 8.4 verwenden, konfigurieren Sie SSL-Zertifikate nach den Anweisungen unter Aktivieren der „tenant-in-host-name“-Mehrmandantenfähigkeit mit vRealize Automation 8.4.

  • Stellen Sie sicher, dass auf der virtuellen Appliance mindestens 10 GB freier Festplattenspeicher (/dev/sda) verfügbar sind.
  • Stellen Sie sicher, dass die Verzeichnisspeicheranforderungen für ein Online-Upgrade erfüllt sind.
    Tabelle 1. Speicherplatzbedarf für das Upgrade von 3.3.2 auf 3.3.5
    Verzeichnis Mindestens verfügbarer Speicherplatz
    / 2 GB
    /var 3 GB
    Hinweis: Wenn Sie die Datei dualbootupdate.tar.gz in das Verzeichnis /var herunterladen, werden mindestens 7 GB freier Speicherplatz benötigt.
    Verzeichnis, in das Sie die Datei dualbootupdate.tar.gz herunterladen, sofern zutreffend 7 GB

    Sie müssen die Datei dualbootupdate.tar.gz herunterladen, wenn Sie ein Offline-Upgrade mit vRealize Suite Lifecycle Manager durchführen möchten.

    Tabelle 2. Speicherplatzbedarf für das Upgrade von 3.3.3, 3.3.4 oder 3.3.5 auf 3.3.6
    Verzeichnis Mindestens verfügbarer Speicherplatz
    / 4GB
  • Wenn Sie ein Upgrade von VMware Identity Manager 3.3.2 durchführen, müssen Sie zuerst ein Offline-Upgrade von 3.3.2 auf 3.3.5 und dann ein Upgrade von 3.3.5 auf 3.3.6 durchführen. Für das Upgrade von 3.3.2 auf 3.3.5 müssen Sie das VMware Identity Manager Service Virtual Appliance Dual Boot Update von der VMware Identity Manager 3.3.5-Produkt-Download-Seite unter my.vmware.com herunterladen und die Datei in einem beliebigen Verzeichnis in der virtuellen VMware Identity Manager-Appliance speichern.

    VMware Identity Manager 3.3.3 wechselte vom Betriebssystem SUSE Linux Enterprise Server (SLES) zum Betriebssystem VMware Photon™. Daher verwenden VMware Identity Manager 3.3.3, 3.3.4, 3.3.5 und 3.3.6 bereits Photon, 3.3.2 jedoch nicht. Der Download von VMware Identity Manager Service Virtual Appliance Dual Boot Update enthält die Datei dualbootupdate.tar.gz, die das Betriebssystem Photon und seine Pakete enthält. Der Upgrade-Vorgang verwendet die Datei dualbootupdate.tar.gz bei der Migration des Betriebssystems von SLES nach Photon.

    Weitere Informationen zum Upgrade von Version 3.3.2 auf 3.3.5 finden Sie unter Upgrade auf VMware Identity Manager 3.3.5 (Linux).