Nach dem Upgrade auf VMware Identity Manager 3.3.6 müssen Sie möglicherweise bestimmte Einstellungen konfigurieren.

Aktivieren der Mehrmandantenfähigkeit mit vRealize Automation 8.4

Sie können die Mehrmandantenfähigkeit aktivieren, wenn VMware Identity Manager 3.3.5 mit vReallize Automation 8.4 bereitgestellt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren der „tenant-in-host-name“-Mehrmandantenfähigkeit mit vRealize Automation 8.4.

Log4j-Konfigurationsdateien

Wenn log4j-Konfigurationsdateien in einer VMware Identity Manager-Instanz bearbeitet wurden, werden neue Versionen der Dateien während des Upgrades nicht automatisch installiert. Nach dem Upgrade funktionieren die von diesen Dateien kontrollierten Protokolle jedoch nicht mehr.

So beheben Sie das Problem:

  1. Melden Sie sich bei der virtuellen Anwendung an.
  2. Suchen Sie mit dem Suffix .rpmnew nach log4j-Dateien.

    find / -name "**log4j.properties.rpmnew"

  3. Kopieren Sie für jede gefundene Datei die neue Datei in die entsprechende alte log4j-Datei ohne das Suffix .rpmnew.

Upgrade von 3.3.4 und 3.3.5 mit konfigurierten Kerberos-Authentifizierungsadaptern

Wenn Sie VMware Identity Manager von 3.3.4 oder 3.3.5 auf 3.3.6 aktualisieren und den Kerberos-Adapter konfiguriert haben, trennen Sie nach dem Upgrade die Verbindung des Konnektors mit der Domäne und schließen Sie den Konnektor dann wieder an die Domäne an.