Sie führen den Assistenten für erste Schritte in der Workspace ONE UEM-Konsole aus, um die Einstellungen im Workspace ONE UEM-Dienst für die Integration in Workspace ONE Access zu konfigurieren und eine Vertrauensstellung zwischen den beiden Diensten einzurichten.

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass der Workspace ONE Access-Dienst auf die Workspace ONE UEM REST API-Endpoints zugreifen kann.

Diese Konfiguration wird über die Workspace ONE UEM-Organisationsgruppe vom Typ Kunden eingerichtet.

  1. Klicken Sie in der Workspace ONE UEM-Konsole auf den Assistenten Erste Schritte mit Workspace ONE und geben Sie Ihre Workspace ONE Access Mandanten-URL, den Admin-Benutzernamen und das Kennwort ein.
  2. Klicken Sie auf AUTOGENERIERTEN API-SCHLÜSSEL VERWENDEN um die erforderlichen API-Schlüssel zu generieren.
    Tabelle 1. Bei der Integration von Workspace ONE Access in Workspace ONE UEM konfigurierte Komponenten
    Konfigurierte Komponente Beschreibung Seite „Einstellungen der Verwaltungskonsole“
    REST-API-Admin-Schlüssel Die REST-Admin-API und der Zugriff auf registrierte Benutzer sind aktiviert. Ein API-Schlüssel wird generiert und mit dem Workspace ONE Access-Dienst für die Kommunikation zwischen den Diensten freigegeben. UEM Console > Gruppen und Einstellungen > Alle Einstellungen > System > Erweitert > API > Rest-API
    Exportieren des Stammzertikats für den UEM-Administrator Nachdem der Admin-API-Schlüssel erstellt wurde, wird ein Administratorkonto hinzugefügt und die Zertifikatauthentifizierung in der UEM Console eingerichtet. Für eine zertifikatbasierte REST-API-Authentifizierung wird in der UEM Console ein Zertifikat auf Benutzerebene angelegt. Das verwendete Zertifikat ist ein selbstsigniertes Workspace ONE UEM-Zertifikat, das von einem Workspace ONE UEM-Administrator-Stammzertifikat generiert wurde.

    Das für REST API-Aufrufe verwendete UEM p12-Zertifikat wird exportiert.

    UEM Console > Konten > Administratoren > Listenansicht
  3. Wechseln Sie zur Seite Einstellungen > System > Geräte und Benutzer > Allgemein > Registrierung und wählen Sie in der Quelle für Authentifizierung für Intelligent Hub die Option Workspace ONE Access aus.

    Die Einstellungen werden automatisch in die Seite Workspace ONE Access-Dienst Integrationen > UEM-Integration übernommen. Zwischen den Diensten wird eine vertrauenswürdige Beziehung eingerichtet.

  4. Melden Sie sich bei der Workspace ONE Access-Konsole an und wechseln Sie zur Seite Integrationen > UEM-Integration, um die Workspace ONE UEM-Konfiguration zu überprüfen.
    Workspace ONE UEM-Integrationsseite in der Workspace ONE Access-Konsole
  5. Scrollen Sie auf der Seite „UEM-Integrationen“ nach unten zum Abschnitt Workspace ONE-Katalog und überprüfen Sie die Auswahl der Quellen, die Sie zum Auffüllen des Katalogs verwenden möchten. Standardmäßig sind beide Optionen ausgewählt.

    Der Hub-Katalog zeigt in der Workspace ONE Access-Konsole konfigurierte Web-Apps und virtuelle Apps sowie in der Workspace ONE UEM-Konsole konfigurierte native Apps und Weblinks an.

Alle Änderungen an der Workspace ONE UEM-Konfiguration werden in der Workspace ONE UEM-Konsole vorgenommen. Wenn Sie Ihre geänderten Informationen speichern, wird die Workspace ONE UEM-Konfiguration auf dieser Seite in der Workspace ONE Access-Konsole aktualisiert.