Wenn Workspace ONE Access- und Workspace ONE UEM-Dienste integriert sind, werden UEM-Benutzerkonten von der UEM-Konsole mit der Workspace ONE Access Console synchronisiert, um Workspace ONE UEM-Benutzern den Single Sign-On-Zugriff auf die Workspace ONE Intelligent Hub-App und ihre App-Ressourcen ohne erneute Authentifizierung zu ermöglichen.

In der Workspace ONE UEM Console können Sie entweder einen Active Directory-basierten Kontozugriff auf Benutzerkonten einrichten oder grundlegende Benutzerkonten erstellen, die nicht in Ihren Verzeichnisdienst integriert sind. Wenn Sie in den Workspace ONE Access-Dienst integrieren, wählen Sie den Typ der Benutzerkonten aus, die mit dem Workspace ONE Access-Dienst synchronisiert werden sollen.

In der Workspace ONE Access-Konsole erstellen Sie ein Verzeichnis und geben die Verbindungsdetails an. Dies beinhaltet die folgenden Aufgaben:

  • Die Auswahl der Benutzerattribute, die Sie verwenden möchten, und die Zuordnung dieser Attribute zu den Attributen, die in unserem Unternehmensverzeichnis verwendet werden.
  • Geben Sie die zu synchronisierenden Benutzer und Gruppen an.
  • Die Benutzer und Gruppen werden mit dem Verzeichnis synchronisiert.

Weitere Informationen zum Konfigurieren eines Verzeichnisses im Workspace ONE Access-Dienst finden Sie im HandbuchVerzeichnisintegration mit Workspace ONE Access.

Darüber hinaus können Sie auch externe Identitätsanbieter wie Okta und Ping verwenden, um die Single Sign-On-Authentifizierung für die Intelligent Hub-App bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie unter Externe Identitätsanbieter als Anwendungsquelle.